ICE überfährt Bahnarbeiter.

ICE überfährt Bahnarbeiter an Weiche

Wunstorf - Bei einem Wintereinsatz auf den Gleisen ist ein Bahnarbeiter am Dienstagvormittag in Wunstorf bei Hannover von einem ICE erfasst und getötet worden.

Nach einem Kollegen des Mannes werde noch gesucht, teilte die Bundespolizei mit. Er stehe möglicherweise unter Schock und irre noch an den Gleisen herum. Beide Männer waren mit Arbeiten an einer Weiche beschäftigt, als der ICE mit Tempo 160 herannahte. Untersucht werde, inwiefern die Arbeiter vor dem Zug gewarnt wurden.

Der Verkehr auf der Strecke Hannover-Ruhrgebiet wurde unterbrochen. In dem Zug, der erst 1000 Meter weiter zum Stehen kam, harren rund 60 Reisende aus. In der Nacht hatte ein Regionalzug in Köln zwei Arbeiter beim Schneeräumen überfahren, am Sonntag war ein Bahner in Berlin von einer S-Bahn getötet worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Hier sind die Lottozahlen vom 27. Mai 2017. Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Diese Zahlen wurden am 27.05.2017 gezogen.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Lange Schlangen, verärgerte Passagiere: Ein Ausfall der IT-Systeme hat bei der Fluggesellschaft British Airways Chaos ausgelöst. Auch in Deutschland gab es in der Folge …
Flugbetrieb von British Airways weltweit gestört
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Gerade erst gilt die Gefahr der tückischen Zika-Krankheit in Brasilien als gebannt - da gibt es in Indien Anlass zur Sorge.
Virus wandert weiter: Mehrere Zika-Infektionen in Indien
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein
Nahe der bayerischen Grenze hat sich in den österreichischen Alpen ein dramatisches Unglück ereignet: 17 Menschen sind in einer Schlucht eingeschlossen.
Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare