+
Ein brutaler Überfall schockiert die Menschen in Thalheim (Symbolbild).

Sechs Verletzte in Sachsen

Transporter fährt in Menschenmenge: Brutaler Überfall bei Hexenfeuer

  • schließen

Thalheim - Ein brutaler Überfall schockiert die Menschen in Thalheim! Während eines Hexenfeuers steuerte ein Kleintransporter auf die feiernde Menschenmenge zu.

Im sächsischen Thalheim kam es Montagnacht am Rande eines Hexenfeuers zu einem brutalen Überfall, wie die Polizeidirektion Chemnitz am Dienstag mitteilt. Ein Citroen-Kleinlastwagen sei gegen 1.30 Uhr gezielt in die Menschenmenge gefahren. Augenzeugen berichten, dass sich Menschen gerade noch mit einem Sprung zur Seite retten konnten. Wie durch ein Wunder wurde dabei niemand verletzt. 

Dann gingen die Türen des Transporters auf: Mehrere Rumänen sprangen mit „Schlagwerkzeug“ aus dem Transporter, griffen sofort die Gäste des Hexenfeuers an. Als sich die wehrten, eskalierte die Situation, es kam zur Massenschlägerei. Sechs Personen zwischen 19 und 36 Jahren wurden verletzt. 

Die Rumänen ergriffen die Flucht, doch die Polizei konnte mehrere Tatverdächtige festnehmen. Die Polizei Chemnitz ermittelt nun, was genau hinter dem Überfall in Thalheim steckt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
„Heia“ ist weg: Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Polizei im Ruhrgebiet dem dreijährigen Malte helfen. Der hat seinen Kuschelbären verloren und kann …
Soziale Aktion: Polizei fahndet nach einem ganz besonderen Bären
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Bei einem Erdrutsch aufgrund starkem Regen im zentralafrikanischen Kongo sind mindestens 40 Menschen ums Leben gekommen.
Erdrutsch im Kongo: Mindestens 40 Menschen sterben
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Eine Zugbegleiterin ist im Bahnhof in Amstetten (Baden-Württemberg) von einem Zug überrollt und tödlich verletzt worden.
Zugbegleiterin wird von Regionalbahn überrollt - und stirbt
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod
Eine psychisch kranke Schwangere hat sich in Rumänien vor einen fahrenen Zug gestürzt und ihre drei kleinen Kinder mit in den Tod gerissen.
Vor fahrenden Zug gestürzt: Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

Kommentare