Jetzt will er Entschädigung

Bordell-Besucher in Köln überfallen

Düsseldorf - Nach dem Besuch eines Bordells in Köln klagt ein Mann auf Opferentschädigung. In dem Etablissement sei er überfallen und unter anderem am Kopf verletzt worden, gab der Mann an.

Seit dem Überfall in dem Kölner Bordell sei er arbeitsunfähig, so der Mann. Der Clubbesucher fordere wegen einer Gewalttat Opferentschädigung vom Landschaftsverband Rheinland, erklärte das Sozialgericht Düsseldorf am Montag. Ein Strafverfahren in der Sache sei eingestellt worden. Das Düsseldorfer Gericht will den Fall an diesem Donnerstag verhandeln und entscheiden.

Opfer einer Gewalttat haben unter bestimmten Umständen Anspruch auf Entschädigung. In Nordrhein-Westfalen sind die Landschaftsverbände zuständig.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar
Linda E. ist geschockt, als ein Ast die Windschutzscheibe ihres Autos durchschlägt. Schockierend findet sie die Reaktionen der anderen Autofahrer.
Frau wird fast von Ast aufgespießt - andere Autofahrer reagieren unfassbar

Kommentare