+
Nach einem Raubüberfall auf einen Kiosk in Wiesbaden untersuchen Beamte der Spurensicherung den Tatort.

Eine Tote, zwei Verletzte

Überfall in Wiesbaden: Täter auf der Flucht

Wiesbaden - Bei einem Raubüberfall  auf einen Kiosk in Wiesbaden-Biebrich ist am Dienstagmorgen eine Frau getötet  worden. Das Motiv des Täters ist noch immer unklar. 

Außerdem wurden nach Angabe der Polizei zwei Männer schwer verletzt. Sie kamen in Krankenhäuser. Nach Angaben der Polizei betrat ein bewaffneter Mann den Kiosk im Stadtteil Biebrich. Ein Zeuge habe beobachtet, wie der Mann schoss.

Die Hintergründe der Tat sind noch immer unklar. Die Polizei fahndet aktuell nach einem flüchtigen Täter mit folgenden Erkennungszeichen: Etwa 20 bis 30 Jahre alt, 165 bis 175 Zentimeter groß, helle Haut, mit Schnauzbart und korpulenter Statur. 

Mittlerweile sind auch Hubschrauber über dem Gebiet im Einsatz. Die Kriminalpolizei und die Spurensicherung sind des Weiteren mit der laufenden Untersuchung des Tatorts beschäftigt.   

 

slo/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus
In Niedersachsen ist ein Linienbus während der Fahrt in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Die Passagiere und der Busfahrer konnten sich aus dem brennenden Bus retten.
Linienbus geht während der Fahrt in Flammen auf und brennt aus
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Wieder krachten viele Bäume auf die Gleise. An mehr als 200 Streckenabschnitten wurden Reparaturen nötig. Erstmals seit 2007 kam der Bahn-Fernverkehr durch Orkantief …
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Es war das folgenreichste Verbrechen der jüngeren US-Geschichte. Nun legt die Polizei zum Massaker von Las Vegas ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen, …
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei
Istanbul (dpa) - Bei einem Busunglück in der zentralanatolischen Provinz Eskisehir sind elf Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Der Reisebus sei von der …
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei

Kommentare