Durch Wasserwalze gespült: Junger Mann stirbt in der Isar

Durch Wasserwalze gespült: Junger Mann stirbt in der Isar
+
Sein dramatisches Übergewicht hat Kater Meow das Leben gekostet.

18-Kilo-Kater Meow ist gestorben

Santa Fe/USA - Sein dramatisches Übergewicht hat Kater Meow das Leben gekostet: Das 18 Kilogramm schwere Tier starb in einem Tierheim im US-Staat New Mexico

Meow hatte landesweit für Schlagzeilen gesorgt, als er im vergangenen Monat von dem Tierheim in Santa Fe aufgenommen wurde, weil seine 87 Jahre alter Besitzerin sich nicht länger um ihn kümmern konnte. Die Mitarbeiter setzten das Tier auf Diät und veröffentlichten sein jeweils aktuelles Gewicht auf Facebook.

So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Die ersten Erfolge stellten sich bald ein. Meow hatte schon fast ein Kilogramm verloren, als er am Mittwoch Atembeschwerden bekam, wie die Leiterin des Tierheims, Mary Martin, am Montag erklärte. Die Katze wurde ausgiebig untersucht und bekam Sauerstoff, starb jedoch trotz aller Bemühungen am Wochenende.

“Es war ein Schock für uns alle“, sagte Martin. “Wir hatten uns alle in ihn verliebt.“ Erwachsene Katzen wiegen normalerweise zwischen drei und fünf Kilogramm.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare