Übergriffe gegen jüdische Jugendliche in Lyon

Paris - Bei einem antisemitischen Übergriff nahe der französischen Stadt Lyon sind drei Jugendliche von Unbekannten attackiert worden. Die 18-Jährigen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

“Diese Taten von extremer Schwere sind ein vorsätzlicher Angriff auf unsere republikanischen Werte“, sagte Innenminister Manuel Valls am Sonntag nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP. Die drei 18-jährigen Opfer trugen nach Berichten des TV-Nachrichtensender BFM die jüdische Kippa auf dem Kopf.

Bei dem Vorfall waren sie am Vorabend in Lyons Vorort Villeurbanne nahe einer jüdischen Schule zunächst von drei jungen Männern beschimpft worden. Wenige Minuten später seien weitere Angreifer dazu gekommen und hätten auf die 18-Jährigen eingeschlagen. Alle drei Opfer wurden im Krankenhaus ambulant behandelt. Die Polizei hat nach den Angaben eine Untersuchung eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Die beiden Freundinnen Sarah Reilly (30) und Maria Luciotti (30) sind totale Fitnessfans. Genau in einem solchem Studio wagten die beiden ein ganz besonderes Experiment …
Genau hinsehen: Diese beiden Schönheiten haben ein süßes Geheimnis
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
In China hat eine kriminelle Bande zehntausende Giftspritzen verkauft, um Hunde auf der Straße zu töten und sie zum Verzehr zu verkaufen.
Wie grausam: Bande in China verkauft zehntausende Giftspritzen zum Töten von Hunden
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
Bonenburg (dpa) - Wissenschaftler haben in Bonenburg bei Paderborn das älteste bekannte Fossil eines Plesiosauriers entdeckt. Das Tier habe vor rund 201 Millionen Jahren …
Ältestes Plesiosaurier-Skelett entdeckt
„Bares für Rares“: Erotische Frauen machen Anne glücklich
Bei „Bares für Rares“ werden oftmals skurrile Antiquitäten vertickt. Diesmal ließ das Mitbringsel von Anne (62) im wahrsten Sinne des Wortes tief blicken.
„Bares für Rares“: Erotische Frauen machen Anne glücklich

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion