+
Der brasilianische Abwehrspieler Alan Ruschel (l.) hat den Flugzeugabsturz überlebt.

Glück im Unglück

Fußballer überlebt Flugzeugabsturz wegen Platztausch

Medellín - Er hat überlebt, weil er vor dem Absturz in Kolumbien den Platz im Flugzeug gewechselt hat: Der Abwehrspieler Alan Ruschel vom brasilianischen Erstligaklub Chapecoense muss einen guten Schutzengel gehabt haben.

Wie ein Arzt des Hospitals in Medellín dem Portal O Globo zufolge mitteilte, habe Ruschel gesagt, dass er sich einen anderen Platz als geplant gesucht habe. Er wurde als erster lebend aus dem Wrack geholt und erlitt Verletzungen an Rücken und Wirbelsäule, ist aber auf dem Weg der Besserung - er hat den Ärzten zufolge auch schon wieder nach einem Steak verlangt.

Flug „LaMia2933“ war auf dem Weg zum Finalspiel um den Südamerika-Cup gegen Atlético Nacional wegen Treibstoffmangels abgestürzt. 71 Menschen starben, neben Fußballern und Betreuern von Chapecoense auch 20 Journalisten. Sechs überlebten: Ruschel und zwei weitere Fußballer, zwei Crewmitglieder und ein Journalist. Der überlebende Techniker Erwin Tumiri aus Bolivien will sogar schon bald wieder fliegen.

„Dieser Unfall wird mich nicht davon abbringen, im Gegenteil: Ich werde mit dem Leben in der Luftfahrt weitermachen“, sagte er dem TV-Sender ATB im Hospital der bolivianischen Stadt Cochabamba. „Ich habe überlebt, weil ich die Sicherheitshinweise beachtet habe.“ Als sich der Absturz abgezeichnet habe, habe er sich hingesetzt, einen Koffer zwischen die Beine genommen und sich wie ein Embryo eingerollt.

Alle Informationen zum tragischen Flugzeugunglück können Sie in unserem News-Blog nachlesen.

Lesen Sie auch: Fußball-Profi nicht in Unglücksmaschine - wegen seines Geburtstags

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eltern klagen auf Zugang zu Facebook-Konto der toten Tochter
Sie wollen wissen, warum ihre Tochter tot ist, und erhoffen sich Aufschlüsse von ihrem Facebook-Konto. Doch darauf dürfen die Eltern seitz mehr als fünf Jahren nicht …
Eltern klagen auf Zugang zu Facebook-Konto der toten Tochter
120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Nach einer wilden Verfolgungsjagd über rund 120 Kilometer durch Sachsen mit zwei Unfällen hat die Polizei in Bischofswerda einen mutmaßlichen Autodieb gefasst.
120 Kilometer Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Autodieb im Luxus-SUV
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 1 Million Euro liegt im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 20.06.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich
Sandra Hunke aus Ostwestfalen-Lippe tritt auf Modemessen und in Fernsehserien auf. Doch das Model lebt in zwei ganz unterschiedlichen Welten. 
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihr Nebenjob verblüfft wirklich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.