Nigeria: Viele Tote bei Überschwemmungen

Lagos - Bei Überschwemmungen in Nigeria sind mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Bereits seit Freitag wird das bevölkerungsreichste Land Afrikas von schweren Regenfällen heimgesucht.

Nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde wurden in der Stadt Lagos, dem Handelszentrum des Landes, am Sonntag mindestens 20 Menschen getötet. Mindestens neun weitere starben in der Stadt Katsina, wo bereits am Freitag schwere Regenfälle niedergingen. Die Behörde warnte, die Regenzeit werde in diesem Jahr stärker ausfallen. Im vergangenen Jahr trieben Überschwemmungen in dem bevölkerungsreichsten Staat Afrikas etwa 500.000 Menschen in die Flucht. Die Regenzeit dauert von Juni bis September. Schlechte Abwassersysteme verschlimmern die Situation.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was war denn da los? Polizei Dresden meldet gestohlenen Beamten
„Beamter und Geld aus Büro gestohlen“: Diese Meldung der Dresdner Polizei sorgte am Dienstag für Rätselraten.
Was war denn da los? Polizei Dresden meldet gestohlenen Beamten
US-Soldat bekommt Penis und Hodensack transplantiert
Penis-Transplantation gab es einige in den vergangenen Jahren. Nun bekam ein Mann gleichzeitig Penis, Hodensack und Teile der Bauchwand von einem verstorbenen Spender …
US-Soldat bekommt Penis und Hodensack transplantiert
Zahl der Hebammen in Deutschland leicht gestiegen
Wiesbaden (dpa) - Die Zahl der Hebammen in Deutschland ist leicht gestiegen. Rund 11 100 Hebammen und Entbindungspfleger halfen 2016 in deutschen Krankenhäusern bei der …
Zahl der Hebammen in Deutschland leicht gestiegen
Hausaufgaben zu schwer: Verzweifelter Schüler (10) ruft Polizei
Seine Hausaufgaben haben einen zehn Jahre alten Schüler in Baden-Württemberg zur Verzweiflung gebracht. In seiner Not rief er die Polizei zur Hilfe.
Hausaufgaben zu schwer: Verzweifelter Schüler (10) ruft Polizei

Kommentare