450 Pilger in Sicherheit gebracht

Wallfahrtsort Lourdes überflutet

Lourdes - Der Wallfahrtsort Lourdes im Südwesten Frankreichs ist nach schweren Regenfällen überschwemmt worden. Mindestens 450 Pilger wurden vor den Wassermassen in Sicherheit gebracht.

Das berichteten französische Medien in der Nacht zum Sonntag. Der Fluss Gave de Pau war über die Ufer getreten und hatte sogar die berühmte Wallfahrtsstätte überschwemmt. Die Umgebung der Grotte, in der ein Hirtenmädchen 1858 eine Marienerscheinung hatte, stand etwa eineinhalb Meter tief unter Wasser. Viele Zufahrtstraßen zu dem Wallfahrtsort wurden aus Sicherheitsgründen gesperrt. Eine Wetterbesserung wurde frühestens am Sonntag erwartet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Höxter Mordprozess: Angeklagte schildert Misshandlungen
Paderborn - Der Prozess im Fall Höxter geht am achten Verhandlungstag mit der Schilderung weiterer Misshandlungen weiter. Die Angeklagte Angelika W. schildert, wie das …
Höxter Mordprozess: Angeklagte schildert Misshandlungen
Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot
Im Emsland kracht ein Schiff gegen eine Brücke - der Schiffsführer stirbt. Er hatte wohl vergessen, sein Führerhaus rechtzeitig runter zu fahren. Wurde ihm der dichte …
Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot
Mutmaßliche Dreifachmörderin vor Gericht
Nach dem Brand in einer Gießener Wohnung wird die Leiche eines Mannes entdeckt. Doch nicht das Feuer brachte ihn um, sondern rohe Gewalt. Die Ermittler machen eine …
Mutmaßliche Dreifachmörderin vor Gericht
ADAC meldet Staurekord für 2016
Die Blechlawine wächst. Nach Berechnungen des ADAC ging es im vergangenen Jahr auf den Straßen zäher zu als je zuvor. Als Gründe nennt der Autoclub unter anderem mehr …
ADAC meldet Staurekord für 2016

Kommentare