Was weiß Barack Obama?

Ufo-Bericht in den USA: 120 auffällige Erscheinungen von unbekannten Flugobjekten

  • VonJulia Schöneseiffen
    schließen

In den USA soll ein Ufo-Bericht Klarheit zu beobachteten, unbekannten Flugobjekten schaffen. Offenbar kann der Bericht die Existenz von Außerirdischen nicht ausschließen.

Washington D.C. - Die einen glauben daran, die anderen nicht. Die Rede ist von Aliens und Ufos. In den USA soll nun ein Bericht diesbezüglich abgeschlossen werden. Seit Langem ist die Menschheit von Ufos fasziniert, so auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama. Dieser sei bereits zu seiner Amtszeit an Außerirdischen und unidentifizierten Flugobjekten interessiert gewesen, heißt es.

Als Gast in der Show von James Corden beim TV-Sender CBS heizte Obama nun die Faszination an Ufos weltweit neu an. „Die Wahrheit ist, dass ich damals, als ich ins Amt kam, gefragt habe: ‚Gibt es hier ein Labor irgendwo, in dem wir Proben von Außerirdischen und Raumfahrzeugen aufbewahren?‘“ Und: „Es wurde dann ein bisschen nachgeforscht und die Antwort ist nein.“

Ufo-Bericht der USA: Barack Obama bestätigt mysteriöse Flugobjekte

Doch die weitere Aussage von Barack Obama ließ Ufo-Fans weltweit aufhorchen: „Was wahr ist, und ich meine es ernst hier, ist, dass es Bildmaterial und Aufzeichnungen über Objekte am Himmel gibt, von denen wir nicht genau wissen, was sie sind. Wir können nicht erklären, wie sie sich fortbewegen, ihre Flugroute. Sie hatten kein einfach erklärbares Muster.“

Aktuell arbeiten Regierungsbeamte der „Unidentified Aerial Phenomena Task Force“ an einem Ufo-Bericht. Es handle sich um ein Papier des Verteidigungsministeriums in Zusammenarbeit mit Geheimdiensten, sagte kürzlich Jen Psaki, Sprecherin des Weißen Hauses. Vom Verteidigungsministerium hieß es, dass die Task Force mit dem Ziel gegründet wurde, „ungeklärte Phänomene in der Luft, die möglicherweise eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA darstellen könnten, zu entdecken, zu analysieren und zu katalogisieren“.

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama zeigt sich von Ufos und Außerirdischen fasziniert. (Fotomontage)

US-Ufo-Bericht soll noch im Juni Klarheit schaffen

Dabei wurde ein Bericht der Arbeitsgruppe über ihre Ergebnisse gesetzlich vorgeschrieben. Laut US-Medienberichten soll eine freigegebene Version des geheimen Berichts noch im Juni dem US-Kongress vorgelegt werden. Unklar ist, ob der Bericht auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden wird, doch Experten bezweifeln dies.

Hintergrund für die Ermittlungen sind rund 120 auffällige Erscheinungen. Diese wollen Piloten der US-Marine in den vergangenen 20 Jahren beobachtet haben. Laut dpa berichteten die Piloten von Objekten, die ohne Motor oder Abgase stundenlang in der Luft blieben, manchmal bei Überschallgeschwindigkeit und in Höhen von mehr als 9000 Metern. Es sollen Videos und Fotos existieren, die die Existenz der Objekte beweisen sollen. Auch in Indonesien wurde ein mysteriöses Flugobjekt gesichtet. Ein Video zeigt, wie es ins Meer stürzt.

Ufo-Bericht der USA: Außerirdische können nicht ausgeschlossen werden

Nach Angaben der New York Times komme das Papier zu dem Schluss, dass die Erscheinungen weder auf das US-Militär, noch auf staatliche US-Technologie zurückzuführen seien. Dabei beruft sich die US-Zeitung auf einen Regierungsbeamten, der angibt, dass die US-Regierung nicht ausschließen kann, dass es sich bei den beobachteten Phänomenen um außerirdische Raumfahrzeuge handelt. Allerdings gebe es auch keine Beweise dafür, dass es sich tatsächlich um Außerirdische gehandelt hat.

Offenbar kann auch der Bericht keine Erklärungen für die beobachteten Phänomene geben. Einige Experten vermuten militärische Experimente etwa von China oder Russland mit Überschall-Technologie, so die dpa. Hansjürgen Köhler, der 1976 das private Centrale Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene (Cenap) in Deutschland mitgegründet hat, vermutet, dass es sich bei den Flugobjekten eher um Drohnen, Ballons oder ähnliches handelt. „Die Erwartungshaltungen diverser Ufo-Fans, die von abgestürzten Untertassen und Alien-Leichen träumen, werden sicherlich enttäuscht werden.“ (dpa/jsch)

Rubriklistenbild: © Jason Decrow/dpa, U.S. Department of Defense/dpa

Auch interessant

Kommentare