1. Startseite
  2. Welt

Augenzeugen teilen etliche Bilder: UFO-Alarm über Deutschland - Forscher liefern eindeutige Erklärung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Dieser helle Lichtkegel hatte für Verwundert gesorgt.
Dieser helle Lichtkegel hatte für Verwunderung gesorgt. © Twitter

UFO-Alarm in NRW: zahlreiche Augenzeugen meldeten in der Nacht zu Dienstag einen auffälligen Lichtkegel am Himmel. Die Erklärung für das Phänomen liegt bereits vor.

Oberhausen - Seit Jahrzehnten bereits faszinieren mysteriöse Erzählungen über UFOs Menschen weltweit. Erst in diesem Jahr hatten Interessierte den US-Bericht über Sichtungen der vergangenen Jahre erwartet. Zahlreiche Augenzeugen waren sich nun sicher ein UFO mitten in Deutschland gesehen zu haben. Zahlreiche Bilder wurden hochgeladen, zahlreiche Erzählungen ließen eigentlich keinen anderen Schluss zu. Doch die Lösung des Rätsels scheint gefunden zu sein.

Augenzeugen teilen zahlreiche Bilder: UFO-Alarm in NRW - Forscher mit eindeutiger Erklärung

Es ist auf den ersten Blick ein typisches Bild bei Nacht. Zu sehen ist auf den Aufnahmen zuerst einmal viel Dunkelheit, dann ein strahlend heller Lichtkegel. Was auf den ersten Blick auch eine Straßenlaterne sein könnte hatten viele Menschen in Nordrhein-Westfalen für ein UFO gehalten.

Um dem hellen Fleck im Himmel nachzugehen hatten zahlreiche Augenzeugen ihre Beobachtung in der Nacht zu Dienstag, 28. September, fotografiert und in den sozialen Netzwerken hochgeladen. Wie Bild berichtet, soll der helle Lichtkegel unter anderem in Oberhausen aber auch in Düsseldorf, Köln und Neuss zu sehen gewesen sein. Und über Twitter wird ersichtlich: auch viele Nutzer in Schweden, Großbritannien und Schottland hatten das mysteriöse Himmelsereignis fotografiert und hochgeladen.

UFO-Alarm in NRW: Bilder zeigen hellen Lichtkegel - Erklärung ist jedoch simpel

War die Sichtung am Nachthimmel etwa eine sehr große Sternschnuppe? Oder gar ein Meteorit? Wie Bild berichtet, sei sogar eine Meldung bei der Polizei eingegangen. Der Augenzeuge will eine beleuchtete Drohne am Himmel ausgemacht haben. Doch auch der Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V. sei die Sichtung gemeldet worden. Und wie das Blatt unter Berufung auf den Vorsitzenden des Vereins, Hans-Werner Peiniger, erklärt, soll die Erklärung ganz harmlos sein. „Es handelte sich um das Aussetzen des Erdbeobachtungssatelliten ‚Landsat 9‘, der gestern auf der Vandenberg Space Force Base auf einer Trägerrakete gestartet wurde. Der Satellit wurde über Europa in den Erdorbit ausgesetzt“, so Peiniger gegenüber der dem Blatt.

Erstaunliches Phänomen: Immer mehr „UFO“-Sichtungen seit Corona

Adam Frank ist ein Physiker, der nach Aliens sucht. Der Professor für Astrophysik und seine Kollegen erhielten kürzlich ein NASA-Stipendium, um Anzeichen für intelligentes Leben im Universum zu suchen.

Auch interessant

Kommentare