Novum bundesweit

Ulmer KZ-Gedenkstätte stellt Häftlingsdatenbank online

Ulm  - Am 2. März soll sie online gehen: Die Ulmer KZ-Gedenkstätte plant als erste bundesweit, eine Häftlingsdatenbank im Netz zur Verfügung zu stellen.

Die Ulmer KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg will als erste bundesweit eine Häftlingsdatenbank im Internet zur Verfügung stellen. Damit sollen biografische Informationen der im ehemaligen KZ inhaftierten Männer für Angehörige, Forscher und interessierte Bürger zugänglich gemacht werden, wie die Gedenkstätte am Montag mitteilte.

„Eine Datenbank dieser Art ist in der bundesdeutschen Gedenkstättenlandschaft ein Novum.“ Sie soll am 2. März online gehen. Zwischen 1933 und 1935 saßen in dem Konzentrationslager 600 politische und weltanschauliche Gegner des NS-Regimes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
Eine Frau wird vermisst. Die Polizei verdächtigt den Ehemann, seine Frau getötet zu haben. Jetzt wird die Leiche der Vermissten gefunden - in Plastik verschnürt im …
Vermisste Frau (41): Leiche in Plastikfolie verpackt gefunden
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Ein zwölf Jahre alter Junge ist am Dienstag beim Schwimmunterricht tödlich verunglückt. Zwei Mitschülerinnen fanden ihn leblos am Beckenrand.
12-jähriger Schüler stirbt beim Schwimmunterricht
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Ein voll besetzter Schulbus kommt östlich von Heidelberg von der Straße ab und fährt in eine Hauswand. Viele Kinder werden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei lobt die …
Schulbus kracht in Hauswand - Mehrere Kinder schwer verletzt
Papst Franziskus bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung
Der angerichtete Schaden sei nicht wieder gutzumachen, sagt der Papst zu den Sexualverbrechen eines chilenischen Priesters. Bei einer Messe ruft er zu einem aktiveren …
Papst Franziskus bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion