Novum bundesweit

Ulmer KZ-Gedenkstätte stellt Häftlingsdatenbank online

Ulm  - Am 2. März soll sie online gehen: Die Ulmer KZ-Gedenkstätte plant als erste bundesweit, eine Häftlingsdatenbank im Netz zur Verfügung zu stellen.

Die Ulmer KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg will als erste bundesweit eine Häftlingsdatenbank im Internet zur Verfügung stellen. Damit sollen biografische Informationen der im ehemaligen KZ inhaftierten Männer für Angehörige, Forscher und interessierte Bürger zugänglich gemacht werden, wie die Gedenkstätte am Montag mitteilte.

„Eine Datenbank dieser Art ist in der bundesdeutschen Gedenkstättenlandschaft ein Novum.“ Sie soll am 2. März online gehen. Zwischen 1933 und 1935 saßen in dem Konzentrationslager 600 politische und weltanschauliche Gegner des NS-Regimes.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Wieder krachten viele Bäume auf die Gleise. An mehr als 200 Streckenabschnitten wurden Reparaturen nötig. Erstmals seit 2007 kam der Bahn-Fernverkehr durch Orkantief …
Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Es war das folgenreichste Verbrechen der jüngeren US-Geschichte. Nun legt die Polizei zum Massaker von Las Vegas ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen, …
Abschlussbericht: Schütze von Las Vegas handelte allein
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei
Istanbul (dpa) - Bei einem Busunglück in der zentralanatolischen Provinz Eskisehir sind elf Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Der Reisebus sei von der …
Elf Tote bei Busunglück in der Türkei
Starkoch Paul Bocuse ist tot
Paul Bocuse war einer der berühmtesten Starköche der Welt. Nun ist er mit 91 Jahren gestorben.
Starkoch Paul Bocuse ist tot

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion