Umfrage offenbart Liebesbedürfnis

Männer wollen mehr Kuscheleinheiten

Berlin - Eine anlässlich des Internationalen Tags der Umarmungen in Auftrag gegebene Studie kommt zu einem überraschenden Ergebnis: Jeder zweite Mann würde sich über mehr Kuscheleinheiten freuen.

Am heutigen Montag feiert die Welt den „Internationale Tag der Umarmungen“. Dass dieser Tag durchaus seine Berechtigung hat, zeigt das Ergebnis einer aktuellen Umfrage: Eine Umarmung scheint - vor allem für Männer - ein wichtiger Liebesbeweis zu sein. Das gaben bei der "Jacobs Krönung-Studie" zum Thema "Glücksmomente" immerhin 65 Prozent der 1642 befragten Deutschen an.

Jeder zweite Mann wünscht sich demnach auch mehr Kuscheleinheiten von seiner Partnerin. Die Frauen legen hingegen mehr Wert auf kleine und wohlüberlegte Aufmerksamkeiten, die von Herzen kommen. Durchgeführt wurde die repräsentative Umfrage vom Institut für Demoskopie in Allensbach.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare