+
Im vergangenen Jahr stieg die Einbruchs- und Diebstahlskriminalität in Deutschland, die Zahl der Gewalttaten ging allerdings zurück. Foto: Nicolas Armer

Umfrage: Bürger fühlen sich vor Kriminalität weniger gut geschützt

Fühlen sich die Menschen in Deutschland sicher? Und haben sie Vertrauen in die Ermittlungen der Polizei? Antworten gibt eine Umfrage.

Berlin (dpa) - Die Menschen in Deutschland fühlen sich weniger sicher als im Vorjahr - das hat eine Umfrage ergeben. 54 Prozent fühlen sich nicht ausreichend vor Kriminalität geschützt, wie eine Emnid-Befragung im Auftrag der "Bild am Sonntag" ergab.

Vor einem Jahr waren es 47 Prozent. Der Anteil derer, die sich sicher fühlen, sank von 48 auf 43 Prozent.

Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) der 501 Befragten fordern, dass die Präsenz der Polizei in der Öffentlichkeit erhöht wird; 28 Prozent wollen das nicht. In Ostdeutschland steht eine Mehrheit von 57 Prozent auf dem Standpunkt, dass die Polizei bei Einbrüchen und Diebstählen nicht so nachdrücklich ermittelt wie das sein sollte, 31 Prozent glauben das. Im Westen dagegen ist das Verhältnis umgekehrt (39 zu 48 Prozent).

Im vergangenen Jahr stieg die Einbruchs- und Diebstahlskriminalität in Deutschland, die Zahl der Gewalttaten ging allerdings zurück.

Am 1. Juli arbeiteten rund 215 000 Mitarbeiter im Polizeivollzugsdienst, wie das Blatt unter Berufung auf die Landesinnenministerien berichtet - damit seien 16 000 Stellen in den vergangenen 15 Jahren gestrichen worden. "Das entspricht der gesamten Personalstärke der Polizei Berlin", zitierte das Blatt Jörg Radek, Vizechef der Gewerkschaft der Polizei (GdP).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Tausende User empören sich über das Foto einer US-Amerikanerin: Auf dem Bild steht sie triumphierend vor einer toten Giraffe, grinst bis über beide Ohren - und das, …
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock
Vergewaltigung in Herborn (Hessen): 91-Jährige sexuell missbraucht. Die Polizei such nach Zeugen. 
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos
Stell Dir vor, Du willst nur eben Dein Rad in der Stadt abholen - und plötzlich ist der Drahtesel weg. Passiert in Deutschland täglich sicherlich dutzendfach. Aber so …
Ist das der krasseste Diebstahl des Jahres? Sogar die Polizei ist sprachlos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.