+
Mittagspause am See. Foto: Felix Kästle/Illustration

Umfrage: Bundesbürger fühlen sich bei 22,7 Grad am wohlsten

Berlin (dpa) - Die Menschen in Deutschland mögen es am liebsten mäßig warm. Bei einer Außentemperatur von 22,7 Grad fühlen sich die Bundesbürger durchschnittlich am wohlsten, wie eine heuteveröffentlichte YouGov-Umfrage ergab.

Zu warm ist es ihnen ab einer Temperatur von 29,6 Grad. Ältere Menschen sind der repräsentativen Online-Umfrage zufolge weniger hitzeempfindlich als jüngere. Während es für die 18 bis 24-Jährigen ab 28,8 Grad unangenehm wird, ist diese Grenze bei den Über-55-Jährigen erst bei 30 Grad erreicht. Befragt wurden 1286 Bürger in der Zeit vom 12. bis 16. Juni 2015.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland
Weniger sirren, weniger flattern: Die Zahl der Insekten und Vögel sinkt stark in Deutschland. Was steckt dahinter?
Deutlich weniger Vögel und Insekten in Deutschland
NRW-Oberverwaltungsgericht stoppt "Autofahrer-Pranger"
Münster (dpa) - Das umstrittene Internetportal " www.fahrerbewertung.de" verstößt nach aktueller Rechtsprechung gegen den Datenschutz und ist in der aktuellen …
NRW-Oberverwaltungsgericht stoppt "Autofahrer-Pranger"
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Diese Tat macht einfach nur sprachlos - eine Mutter soll ihre Söhne in einen Ofen gelegt haben, den sie danach anstellte.
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein
Hunde können besonders süß gucken, wenn sie etwas wollen. Hundebesitzer sind sich sicher: Das machen die mit Absicht. Forscher haben nun tatsächlich Hinweise darauf …
Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein

Kommentare