1. Startseite
  2. Welt

Corona-Hygiene: Umfrage zeigt massive Unterschiede zwischen Österreichern und Deutschen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martina Lippl

Kommentare

Mass und FFP-2-Maske - ein typisches Foto aus Corona-Zeiten im Biergarten.
Mass und FFP-2-Maske - ein typisches Foto aus Corona-Zeiten im Biergarten. © Ralph Peters/imago

Maske tragen oder desinfizieren – Österreicher und Deutsche haben da unterschiedliche Ansichten. Die Ergebnisse einer Umfrage dürften manche überraschen.

Zell am See - Was erwarten die Deutschen und Österreicher in puncto Hygiene in Corona-Zeiten*? Gibt es einen Unterschied - auch bei Frauen und Männern? Das Ergebnis beim Ländervergleich: Österreicher sind „maskenmüder“ als Deutsche.

64 Prozent der Deutschen* pochen laut einer Umfrage darauf, dass Gastro-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Unter den Österreichern* seien es nur 41 Prozent, wie aus der Umfrage des Marktforschungsunternehmens Appinio im Auftrag des österreichischen Hygiene-Unternehmens Hagleitner hervorgeht.

Corona-Maßnahmen: Masken den Österreichern eher egal

Auch beim Verhalten der Gäste sind die Deutschen demnach deutlich strenger. 56 Prozent erwarteten das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes* beim Verlassen des Platzes. Nur 36 Prozent der Österreicher bestehen darauf.

Frauen und Männer - Umfrage zeigt Unterschied bei Corona-Hygiene

Unterschiede beim Hygienebedürfnis zeigten sich auch bei Männern und Frauen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Für die Umfrage wurden am 17. und 18. August in Deutschland und in Österreich jeweils 1000 repräsentativ ausgewählte Personen im Alter von 14 bis 69 Jahren befragt.

Die Zahl der Corona-Patienten in Österreich steigt deutlich. Auf den Stationen landen meist Ungeimpfte. (ml) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare