+
Die meisten Deutschen schalten nach wie vor das Radio ein.

So viele Hörer gibt es täglich

Umfrage: Deutsche bleiben Radio treu

Frankfurt - Menschen in Deutschland schalten trotz starker Konkurrenz durch andere Medien nach wie vor fast genauso oft und so lang das Radio ein wie im vergangenen Jahr.

Nach einer Umfrage der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) hören etwa vier von fünf Menschen (79,9 Prozent) in der deutschsprachigen Bevölkerung ab zehn Jahren an Werktagen Radio (2013: 79,4 Prozent). Das sind täglich etwa 58,6 Millionen Hörer.

Durchschnittlich bleibt jeder Mensch in Deutschland 199 Minuten dabei (2012: 198 Minuten), wie die agma am Mittwoch in Frankfurt weiter mitteilte. Wer das Radio einmal eingeschaltet hat, bleibt seinem Sender 249 Minuten treu. Die agma misst zweimal im Jahr die Radionutzung in Deutschland.

„Für die Hörer ist das Radio eine Konstante, die zum Alltag gehört“, sagte agma-Vorstand Radio Dieter K. Müller. Internet und Smartphones, Tablet-Computern und Fernsehen zum Trotz bleibe das Radio der stabilste Werbeträger. Details zu den Reichweiten von mehr als 100 Radiosendern veröffentlicht die agma am 5. März.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare