+
Alkoholgenuss in der Bahn ist für die allermeisten Deutschen alles andere als ein Genuss. Laut einer Umfrage will die große Mehrheit ein Alkoholverbot in den Zügen.

Umfrage

Die meisten Bahn-Fahrgäste wollen Alkohol verbieten

Hamburg - Mehr als 80 Prozent der Deutschen befürworten nach einer aktuellen Umfrage ein Alkoholverbot in Zügen. Andere Voraussetzungen gelten aber anscheinend für die Bordrestaurants.

Allerdings wollen 42 Prozent das Trinken von Bier, Wein und Sekt im Bordrestaurant weiter zulassen, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag von „Zeit online“ ergab. Nur 41 Prozent wollen den Alkoholkonsum in der Bahn völlig verbieten. 14 Prozent lehnen ein Alkoholverbot ab. Im Nahverkehr von Hamburg und München sowie bei der Bahngesellschaft Metronom ist das Trinken von Bier und Wein bereits verboten, bei Verstößen drohen Bußgelder.

Auf diese Weise sollte auch ein Alkoholverbot bei der Bahn durchgesetzt werden, meinten 59 Prozent der Befragten. 45 Prozent sprachen sich dafür aus, Trinkende des Zuges zu verweisen. 13 Prozent halten eine mündliche Verwarnung für ausreichend. Ein Drittel der Befragten erklärte, schon einmal von Betrunkenen im Zug belästigt worden zu sein.

Die Deutsche Bahn lehnt ein deutschlandweites, generelles Alkoholverbot ab, wie ein Sprecher am Montag in Hamburg sagte. Für die Umfrage wurden zwischen 20. und 22. November 1027 Menschen online befragt. Die Erhebung sei repräsentativ, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
In einer der bedeutendsten Kirchen von Florenz hat sich ein Deckenelement gelöst und einen spanischen Touristen erschlagen.
Stein fällt von Kirchendecke und erschlägt Tourist
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Grausiger Fund in einem Auto: Zeugen entdecken drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie.
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Rote Linie für "Autofahrer-Pranger"
Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage bleibt vor Gericht in Münster offen. Denn es geht um Verstöße gegen …
Rote Linie für "Autofahrer-Pranger"
Wegen Fliegerbombe: Halb Helgoland evakuiert - Entschärfung erfolgreich
Am Donnerstag wurde auf Helgoland eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft. Zuvor wurden rund 800 Menschen evakuiert.
Wegen Fliegerbombe: Halb Helgoland evakuiert - Entschärfung erfolgreich

Kommentare