+
Wie leitet der künftige Papst die Kirche?

Deutsche wollen Kirchen-Reformen

Umfrage: Das wird vom neuen Papst erhofft

Berlin - In den Nachfolger von Papst Benedikt XVI. setzten die Deutschen einer Umfrage zufolge konkrete Hoffnungen. Was vom neuen Kirchenoberhaupt erwartet wird:

Eine große Mehrheit der Deutschen wünscht sich vom künftigen Papst Reformen in der katholischen Kirche - Bedeutung für den Alltag hat das aber bei den wenigsten. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Nachrichtenagentur dpa hervor.

Zentrale Themen: Sexualmoral und Zölibat

80 Prozent der Befragten wünschen sich demnach Reformen etwa hinsichtlich der Sexualmoral oder beim Zölibat. Nur sieben Prozent wollen das nicht. Dabei ist der Wunsch nach Reformen bei Katholiken mit 85 und bei Lutheranern mit 87 Prozent besonders hoch - deutlich geringer etwa bei orthodoxen Christen (46 Prozent).

Die insgesamt 1031 Teilnehmer der Erhebung sollten auch die Frage beantworten, ob der Papst mit seinem Wirken insgesamt eine Bedeutung für ihren Alltag hat. 77 Prozent verneinten dies. Auch unter den Katholiken sieht nur eine Minderheit von 35 Prozent diese Bedeutung im Alltag, bei den Lutheranern sind es nur 16 Prozent.

Diskussionen über Amtszeit

Kontrovers ist die Meinung darüber, ob nach dem Rücktritt von Benedikt XVI. die Amtszeit des Papstes künftig begrenzt werden soll. Dafür sind 39,2 Prozent, dagegen 35,5 Prozent. Unter den Katholiken sind 49 Prozent gegen eine Begrenzung, unter den Lutheranern 37 Prozent.

Diese Männer könnten Papst werden

Diese Männer könnten Papst werden

Ob der künftige Papst aus einem Land außerhalb Europas kommen soll, bejahen 43 Prozent. 24 Prozent sind dagegen. 33 Prozent haben keine Meinung dazu. Unter den Katholiken wünschen sich sogar 51 Prozent einen nicht-europäischen Papst. Die Umfragedaten wurden online erhoben zwischen dem 13. und 15. Februar und sind repräsentativ für die Bevölkerung ab 18 Jahren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Kaum war der Umschlag geöffnet, klagten fünf Menschen über Übelkeit, Juckreiz und Schwindelgefühl. Nach der Evakuierung der Polizeistation konnten Experten aber keine …
Mysteriöser Brief sorgt für Alarm bei Polizei
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Eigentlich bringt die Briten so schnell nichts aus der Ruhe. Nach mehreren Terrorattacken auf der Insel in diesem Jahr hat aber offenkundig schon ein Wortgefecht …
Massenpanik in Londoner U-Bahn wohl durch Streit verursacht
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Herzlose Einbrecher haben am Freitag bei einem Überfall ein ganzes Haus verwüstet. Sie verletzten die dort lebende Dackelhündin schwer und töteten ihre fünf Welpen.
Einbrecher verwüsten Haus und töten fünf Dackelwelpen
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug
Los Angeles (dpa) - Der US-Amerikaner Mike Hughes hat seinen für heute geplanten Flug in einer selbstgebauten Rakete auf kommende Woche verschoben.
Tüftler in USA verschiebt Raketenflug

Kommentare