+
"Postfaktisch" ist das Wort des Jahres 2016.

So hätten die Bürger entschieden

Umfrage: Das ist das wahre „Wort des Jahres“ der Deutschen

Köln - Das Wort des Jahres ist „postfaktisch“ - das haben Sprachexperten kürzlich festgelegt. Eine Umfrage zeigt: Die Deutschen hätten ganz anders entschieden.

Der Begriff „Brexit“ hätte aus Sicht einer Mehrheit in Deutschland den Titel als Wort des Jahres eher verdient als das von Sprachexpertengekürte Wort „postfaktisch“. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sagten 20 Prozent, dass sie sich für „Brexit“ entscheiden würden, wenn sie selbst wählen dürften. 14 Prozent der Befragten gaben „Trump-Effekt“ an. „Postfaktisch“ landete mit 11 Prozent der Nennungen nur auf Rang drei.

Eine Jury der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) hatte am Freitag vor einer Woche insgesamt zehn Wörter oder Wendungen benannt, die aus Sicht der Experten den sprachlichen Nerv in den vergangenen zwölf Monaten am meisten getroffen haben. Die ersten Plätze gingen an „postfaktisch“, „Brexit“, „Silvesternacht“, „Schmähkritik“ und „Trump-Effekt“. „Postfaktisch“ bedeute, dass es in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen zunehmend um Emotionen statt um Fakten gehe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare