Umfrage

Jungs dürfen weinen - Männer eher nicht

Baierbrunn - Kleine Jungs dürfen bei "Auas" oder Traurigkeit genauso weinen wie Mädchen, finden einer Umfrage zufolge Frauen wie Männer. Mit sich selbst gehen die Männer dagegen hart ins Gericht.

Jungs dürfen genauso weinen wie Mädchen - das finden mittlerweile nicht nur fast alle Frauen, sondern auch vier von fünf Männern. Die eigenen Tränen dagegen vergießen Männer laut einer am Samstag veröffentlichten Umfrage der "ApothekenUmschau" am liebsten ohne Publikum. Fast 55 Prozent der befragten Männer sagten, es gehöre sich nicht für sie, in der Öffentlichkeit zu weinen. Dieser Meinung sind aber nur rund ein Viertel der Frauen. Auch mehr Männer als Frauen finden männliche Tränen "besonders peinlich".

Den meisten Frauen (57 Prozent) macht es nichts aus, in Gegenwart anderer zu weinen, bei den Männern sind dies nur 28 Prozent. Als Grund gibt mehr als ein Drittel der befragten Männer an, als Kind sei ihnen beigebracht worden, Gefühle möglichst nicht zu zeigen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Vor mehr als sieben Jahren kam der Brustimplantate-Skandal beim Hersteller PIP ans Licht - skrupelloser Betrug zulasten der Frauen. Die Opfer kämpfen bis heute um …
BGH weist Schmerzensgeld-Klage im Brustimplantate-Skandal ab
Unwetter-Chaos in Deutschland: Mann von Baum erschlagen
Durch heftige Unwetter kommt es in Teilen Deutschlands zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. In Norddeutschland ist der Bahnverkehr teilweise lahmgelegt, in …
Unwetter-Chaos in Deutschland: Mann von Baum erschlagen
Falscher Polizist gesteht Vergewaltigung von Schüler
Ein Mann hat im Dezember 2015 einen Jungen auf einem Spielplatz bei Schwerin vergewaltigt. Nun gestand er die Tat vor dem Landgericht Schwerin.
Falscher Polizist gesteht Vergewaltigung von Schüler
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt
Ein verheerender Waldbrand sucht Portugal heim. Es gibt Dutzende Tote. Noch immer kämpft die Feuerwehr gegen die Flammen. Der Staatspräsident spricht von einer …
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt

Kommentare