+
Drei "Hoverboards", Requisiten aus dem Film "Zurück in die Zukunft II", in einem Museum in Seattle. Foto: Chris Melzer/Archiv

Mehrheit der Deutschen würde gerne Zeitreise unternehmen

Berlin (dpa) - Fast zwei Drittel der Menschen in Deutschland (63 Prozent) würden gerne durch die Zeit reisen. Allerdings glaubt die Mehrheit nicht, dass Zeitreisen überhaupt möglich sind.

Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor, das mehr als 1100 Menschen online befragt hat. Viele Fans von Zeitmaschinen würden sich für einen Trip in die Vergangenheit entscheiden. Für 40 Prozent aller Befragten hätte dies einen großen Reiz - gegenüber 23 Prozent, die die Zukunft vorziehen würden.

Von den befragten Männern und Frauen halten 29 Prozent Zeitreisen generell für möglich. Sechs von zehn Befragten - und damit die Mehrheit - glauben allerdings nicht an diese Möglichkeit.

Für alle Freunde von Trips durch Zeit und Raum ist heute ein besonderer Tag: Der 21. Oktober 2015 ist genau das Datum, zu dem Darsteller Michael J. Fox als Marty McFly vor 30 Jahren im Film "Zurück in die Zukunft II" reiste.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Wie verändern Internet und Computer das Aufwachsen von Kindern weltweit? Das hat Unicef erstmals untersucht. Der Jahresbericht 2017 "Kinder in einer digitalen Welt" …
Unicef: Digitale Welt für Kinder sicherer machen
Festnahme nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan
Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat es nach Angaben der Polizei eine Explosion in der Nähe des Busbahnhofs „Port gegeben.
Festnahme nach Explosion im New Yorker Stadtteil Manhattan
Ein Mann nach möglicher Explosion in New York festgenommen
Ein Vorfall in Manhattan löst Unruhe aus. Die Polizei geht Hinweisen auf eine mögliche "Explosion unbekannter Ursache" nach. US-Präsident Trump wird informiert.
Ein Mann nach möglicher Explosion in New York festgenommen
26-Jährige in Hamburg tot gefunden - Polizei vermutet Verbrechen
Eine 26 Jahre alte Frau ist in Hamburg-Billstedt tot von ihren Eltern gefunden worden.
26-Jährige in Hamburg tot gefunden - Polizei vermutet Verbrechen

Kommentare