+
Der zaun unter der Brücke wird wieder abgebaut.

Umstrittener Zaun gegen Obdachlose kommt weg

Hamburg - Der umstrittene Stahlzaun gegen Obdachlose in Hamburg-St. Pauli wird nach gut einer Woche wieder abgebaut. “Wir haben heute mit dem Abbau begonnen“, sagte eine Behördensprecherin am Freitag.

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte hatte den Zaun nach Beschwerden von Anwohnern errichtet, damit Obdachlose nicht länger unter einer Brücke in der Nähe des Hafens übernachten. Gegen den Zaun hatte es massive Proteste und Demonstrationen gegeben.

“Damit werden vonseiten des Bezirks die bestmöglichen Startbedingungen für den runden Tisch geschaffen“, begründete Schreiber den Abbau. Von Dienstag an sollen im Moderationsverfahren alternative Lösungen entwickelt werden. Der rund 18 000 Euro teure Stahlzaun werde aber auf keinen Fall wieder aufgebaut, sondern solle an anderer Stelle wieder verwendet werden, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Zwangsjacke der Geschlechterrollen" kann krank machen
Geschlechterrollen - und klischees gibt es überall auf der Welt. Prägt das auch schon sehr junge Menschen? Forscher haben Kindern an der Schwelle zur Pubertät zugehört.
"Zwangsjacke der Geschlechterrollen" kann krank machen
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Sprachen verändern sich ständig. Forscher halten den Wandel für nicht zu stoppen. Ausgewählte Sprachformen sind nun für einen neuen Bericht zur Lage des Deutschen …
Wissenschaftler: Lage der Sprache Deutsch ist gut
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Verrückt: Papagei gibt bei Amazon Online-Bestellung auf
Buddy heißt der Papagei einer in London lebenden Familie. Dass Buddy ganz schön clever ist, bewies ein Paket, das der Familie geliefert wurde.
Verrückt: Papagei gibt bei Amazon Online-Bestellung auf

Kommentare