+
65 Demonstranten wurden von der Polizei bei dem Protest festgenommen

Umweltschützer vor dem Weißen Haus festgenommen

Washington - In den USA wurden über 50 Umweltaktivisten bei einer Demonstration festgenommen worden. Die Aktivisten protestierten gegen eine Pipeline zwischen Kanada und der US-Golfküste.

Bei einer Demonstration vor dem Weißen Haus gegen eine geplante Ölpipeline durch die USA sind am Samstag nach Polizeiangaben 65 Umweltaktivisten festgenommen worden. Sie hatten sich in Washington zum ersten Tag einer auf zwei Wochen angelegten Protestveranstaltung versammelt. Die Demonstration richtet sich gegen Pläne für eine 2.700 Kilometer lange Pipeline von Kanada bis zur US-Golfküste. Mit dem Projekt setze sich das Vertrauen der USA in fossile Brennstoffe fort, sagte der Demonstrant Gus Speth von der Umweltschutzorganisation Natural Resources Defense Council dem “Wall Street Journal“.

Sarah Palin: Kandidiert sie 2012 gegen Obama?

Sarah Palin: Kandidiert sie 2012 gegen Obama?

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bad Arolsen - Ein Elternpaar mit sieben Kindern ist bei einem schweren Autounfall in Hessen ums Leben gekommen. Für die Waisen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Der 17-jährige Niklas starb in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe. Die Stadt stand unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für überführt - doch der …
Tod von Niklas: Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut

Kommentare