Frau auf offener Straße in Harlaching erstochen - Täter sieht sie verbluten

Frau auf offener Straße in Harlaching erstochen - Täter sieht sie verbluten
+
Vertreter der Food and Agriculture Organisation der Vereinten Nationen haben in Rom über die Hungersnot in Ostafrika beraten.

UN-Experten beraten über Ostafrika

Rom - Die Hungersnot in Ostafrika ist am Donnerstag Thema einer Sonderkonferenz der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in Rom gewesen.

Ziel des Treffens sei die Ausarbeitung konkreter Programme und Projekte für die betroffenen Länder, hieß es in einer Mitteilung der FAO. Der Fokus solle dabei sowohl auf den unmittelbaren Missständen als auch auf den dahinter stehenden Ursachen liegen.

Einige Regionen Somalias wurden bereits offiziell zu Hungerzonen erklärt. Auch Kenia, Äthiopien, Dschibuti, Sudan, Südsudan und Uganda sind von der Krise betroffen. Vertreter der Mitgliedsstaaten der FAO diskutierten am Donnerstag gemeinsam mit Delegierten internationaler Hilfsorganisationen über Möglichkeiten, das Ausmaß der von einer Dürre ausgelösten Krise einzudämmen.

In der vergangenen Woche hatte die Organisation mitgeteilt, dass die Preise für Nahrungsmittel in mehreren ostafrikanischen Ländern neue Höchstwerte erreicht hätten. Für die hungernden Bevölkerungen verschlimmere sich die Lage dadurch zusätzlich, hieß es. In Somalia seien etwa 220.000 Menschen in die Hauptstadt Mogadischu oder über die Grenzen nach Kenia und Äthiopien geflüchtet. Insgesamt seien bis zu eine Million Menschen innerhalb des Landes auf der Flucht. Es bestehe die Gefahr, dass buchstäblich niemand mehr in der somalischen Dürreregion zurückbleibe, sagte ein FAO-Sprecher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grasfrosch ist "Lurch des Jahres"
Mannheim (dpa) - Er ist nur etwa neun Zentimeter groß, trotz seines Namens nicht grün und wurde von Experten nun zum "Lurch des Jahres 2018" ernannt: der Grasfrosch.
Grasfrosch ist "Lurch des Jahres"
Haftstrafe für Oscar Pistorius mehr als verdoppelt
Nun kann sein Opfer in Frieden ruhen - das sagte die Familie der von Oscar Pistorius getöteten Reeva Steenkamp. Seit vier Jahren beschäftigt der spektakuläre Fall …
Haftstrafe für Oscar Pistorius mehr als verdoppelt
Knallhart Schluss gemacht - Mädchen verteufelt Männerwelt
„Mädchen, sei dir stets bewusst: Männer sind Schweine!“ Was Die Ärzte schon seit Jahren predigen, treibt Frauen weiter in den Wahnsinn. Jetzt ist im Internet ein …
Knallhart Schluss gemacht - Mädchen verteufelt Männerwelt
Student nach Amokdrohung an Uni Trier festgenommen
Im Internet kündigt jemand einen Amoklauf an der Universität Trier an. Die Polizei ermittelt und nimmt einen Studenten fest. Sie nimmt die Drohungen ernst.
Student nach Amokdrohung an Uni Trier festgenommen

Kommentare