Überfall in Syrien

UN-Soldaten als Geiseln

New York/Beirut - Der UN-Sicherheitsrat hat die sofortige Freilassung der von bewaffneten syrischen Rebellen als Geiseln genommenen UN-Blauhelmsoldaten gefordert.

Der Rat verurteile die Geiselnahme scharf, sagte der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin am Mittwoch in New York nach einer Sondersitzung des mächtigsten UN-Gremiums. Bei der kurzfristig einberufenen Sitzung hatte UN-Untergeneralsekretär Hervé Ladsous den Rat über die Vorgänge unterrichtet.

Anders als zunächst berichtet, handele es sich nicht nur um 20 Blauhelmsoldaten, sondern um mehr, sagte Russlands UN-Botschafter Tschurkin, der dem Sicherheitsrat derzeit vorsitzt. Eine genaue Zahl nannte er nicht. Auch woher die Soldaten stammen, blieb zunächst unklar. Die Geiselnahme, die ohne Kämpfe abgelaufen sei, habe in der syrischen Provinz Daraa nahe den Golan-Höhen an der Grenze zu Israel stattgefunden. „Das ist eine Gegend, die weder von Syrien noch von Israel wirklich kontrolliert wird, quasi Niemandsland.“ Die Rebellen hätten auch die Fahrzeuge der Blauhelmsoldaten in ihre Gewalt gebracht.

Die Soldaten gehören der UNDOF-Mission an, die seit den 1970er Jahren eine syrisch-israelische Waffenruhe auf den Golan-Höhen überwacht. „Sie sind unbewaffnet und haben mit dem derzeitigen Konflikt in Syrien nichts zu tun“, sagte Tschurkin. „Das ist eine schwerwiegende Missachtung der UN. Anscheinend wollen einige Gruppen derzeit unbedingt die geografischen Grenzen des Syrien-Konflikts ausweiten.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie bringt er das übers Herz? Hier wirft ein Vater sein Baby in den Müll
Nicht vorzustellen, wie ein Mensch das übers Herz bringt. Ein Vater hat in China seine neugeborene Tochter in einer Papiertüte einfach in den Müll geworfen.
Wie bringt er das übers Herz? Hier wirft ein Vater sein Baby in den Müll
Betrunkener Jaguar-Fahrer brettert Polizei davon und stürzt vier Meter tief
Eine filmreife Verfolgungsjagd hat sich ein 37-Jähriger mit der Polizei geliefert. Trotz Blaulicht gab der Mann mit seinem Jaguar richtig Gas. Erst eine Baustelle …
Betrunkener Jaguar-Fahrer brettert Polizei davon und stürzt vier Meter tief
Mutter findet Tochter leblos im Eiswasser: Mädchen (4) in Lebensgefahr
Schrecklicher Unfall in Thüringen: Ein vierjähriges Mädchen ist in Kanichfeld in einen eiskalten Teich gefallen. Die Mutter fand ihr Kind kurze Zeit später leblos im …
Mutter findet Tochter leblos im Eiswasser: Mädchen (4) in Lebensgefahr
Ex-Pfleger nun wegen 97 Morden an Patienten angeklagt
Es ist wohl die größte Mordserie in der deutschen Kriminalgeschichte: Die Staatsanwaltschaft Oldenburg erhebt gegen den Pfleger Niels H. erneut Anklage in 97 Mordfällen. …
Ex-Pfleger nun wegen 97 Morden an Patienten angeklagt

Kommentare