Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

Mann droht mit Bomben: Entwarnung nach Großeinsatz in München und Ingolstadt

US-Unabhängigkeitstag

Junge bei Parade von Festwagen überollt - tot

Edmond - Bei einer Parade zum Unabhängigkeitstag ist in den USA ein siebenjähriger Junge vom Festwagen seines Vaters gestürzt und überrollt worden. Er starb im Krankenhaus.

In den USA ist bei einer Parade zum Unabhängigkeitstag am Donnerstag ein sieben Jahre alter Junge getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, saß das Kind in Edmond im US-Bundesstaat Oklahoma auf einem der Festwagen und geriet aus noch ungeklärten Gründen unter die Räder desselben Fahrzeugs. Einem Bericht der britschen "Daily Mail" zufolge fiel oder sprang der Junge von dem Festwagen herab und wurde dann von selbigem überrollt. Besonders tragisch: Der Fahrer des Autos, das den Wagen zog, war der Vater des Jungen. Ein Polizeisprecher sprach von einem „bedauerlichen, ungewöhnlichen Unfall“. Weitere Einzelheiten waren noch nicht bekannt.

Hier sehen Sie ein Video zum Unfall

AP/mm

Rubriklistenbild: © AP (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Rotterdam - Der frühere Direktor einer Samenbank in den Niederlanden ist vermutlich der Vater von mindestens 19 Kindern, die nach einer In-Vitro-Fertilisation geboren …
Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Pfeilgiftfrösche und grüne Leguane landen immer wieder illegal in Europa. Der Schmuggel exotischer Tiere ist ein Milliardengeschäft - auch weil Papiere gefälscht werden. …
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Zwei Feuerwehrleute werden bei den Löscharbeiten verletzt. Der Einsatz …
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion