Bank-Container in Flammen

Unbekannte sprengen Geldautomaten: Strom weg

Hainburg - Unbekannte haben in Hessen einen Geldautomaten gesprengt und damit einen Stromausfall ausgelöst.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, konnten die Täter in Hainburg bei Offenbach aber kein Geld erbeuten. Anwohner hörten in den frühen Morgenstunden eine Explosion und bemerkten, dass ein vor einer Bank stehender Container, in dem sich der Geldautomat befand, in Flammen stand.

Nach Polizeiangaben hatten die Täter den Automaten in die Luft gejagt, der Tresor darin hielt der Detonation jedoch stand. Am Tatort fanden die Ermittler verschiedene Sprengutensilien, zu den Einzelheiten machten sie zunächst keine Angaben. Wegen des Sprengversuchs fiel bei angrenzenden Wohnhäusern zeitweise der Strom aus. Von den Tätern fehlte laut Polizei am Vormittag jede Spur. Der Sachschaden wird auf etwa 100 000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Ein Hubschrauber und ein Kleinflugzeug stoßen über einem Waldstück in Südengland zusammen. Augenzeugen berichten von einem „lauten Knall“. Vier Menschen kommen bei dem …
Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Eurojackpot am 17.11.2017: Hier finden Sie am Freitag alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Er war der Kapitän des 1. BC Beuel. Jetzt ist Badminton-Profi Erik Meijs tot. Er starb bei einem schweren Unfall auf der A3.
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert
Wenn es um den Wolf geht, kochen die Emotionen hoch. Die einen wollen dem Wildtier eine Heimat geben, die anderen wollen es jagen. Die Suche nach Kompromissen läuft.
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert

Kommentare