Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet

Lebensgefahr! Heute nicht an Isar aufhalten - selbst wenn es nicht regnet
+
Diese Gedenkbänke für die Opfer des NSU-Terrors wurden in der Nacht zum Dienstag gestohlen. 

Nur wenige Tage nach Fertigstellung

Unbekannte stehlen Gedenkbänke für NSU-Opfer

Zwickau - Am vergangenen Freitag hatten Künstler Gedenkbänke für die Opfer des NSU-Terrors errichtet. In der Zwischenzeit wurden sie beschmiert, beschädigt und jetzt sogar gestohlen. 

In Zwickau sind zwei Bänke gestohlen worden, die erst vor wenigen Tagen zum Gedenken an die Opfer des NSU-Terrors aufgestellt worden waren. Wie die Polizei mitteilte, kamen die Holzbänke in der Nacht zum Dienstag weg. Zuvor waren sie schon mit Farbe beschmiert und das Holz beschädigt worden. Das aus insgesamt elf bunten Bänken bestehende Mahnmal war erst am vergangenen Freitag von der Künstlergruppe „Sternendekorateure“ errichtet worden. Im sächsischen Zwickau hatte das mutmaßliche NSU-Trio Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt zuletzt gelebt. Der einzigen Überlebenden, Zschäpe, wird derzeit in München der Prozess gemacht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie sind diese Seen entstanden? 
Im Salzburger Land haben sich zwei neue Seen in die Landschaft eingegraben. Doch wie kam es dazu?
Wie sind diese Seen entstanden? 
Millionenschaden in Mainzer Universitätsklinik
Im Mai 2017 wurden 24 Endoskopiegeräte aus der Mainzer Universitätsklinik entwendet. Ein Diebstahl auf Bestellung? 
Millionenschaden in Mainzer Universitätsklinik
Überschwemmungskatastrophe: Zahl der Opfer auf 400 gestiegen
Im westafrikanischen Sierra Leone ist es zu einer schweren Überschwemmungskatastrophe gekommen. Nun ist die Zahl der Opfer auf 400 gestiegen.
Überschwemmungskatastrophe: Zahl der Opfer auf 400 gestiegen
„Yoko Mono Bar“ muss nach 17 Jahren ihren Namen ändern
Nach 17 Jahren muss eine Hamburger Bar ihren Namen ändern. Der Grund: die Nähe zum Namen der John-Lennon-Witwe. 
„Yoko Mono Bar“ muss nach 17 Jahren ihren Namen ändern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion