+

Am Bodensee

Mit Diesel: Unbekannte vergiften bis zu 100.000 Bienen

Singen - Dass Bienen immer mehr bedroht sind, ist eigentlich allseits bekannt - jetzt haben unbekannte Täter in einer Kleingartenanlage in Singen am Bodensee 70.000 bis 100.000 Bienen getötet und dabei auch noch einen Umweltschaden angerichtet.  

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kippten die Täter größere Mengen Dieselkraftstoff in sechs in einem Kleingarten aufgestellte Bienenstöcke. Das Motiv ist dabei völlig unklar.

Weil Diesel auch in die Erde floss, musste der Boden unter den zerstörten Bienenstöcken großflächig abgetragen werden. Die verendeten Bienen kommen laut Polizei einem Vermögensschaden von rund 1600 Euro gleich. Die weiteren Kosten für die Entsorgung ließen sich noch nicht zu beziffern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

19 Kinder? Reproduktionsarzt nahm wohl eigenes Sperma
Amsterdam (dpa) - Ein Reproduktionsmediziner in den Niederlanden soll mit eigenem Sperma die Eizellen Dutzender Frauen befruchtet und so mindestens 19 Kinder gezeugt …
19 Kinder? Reproduktionsarzt nahm wohl eigenes Sperma
Darum ist die Mars-Sonde "Schiaparelli" abgestürzt
Darmstadt - Die Mars-Sonde "Schiaparelli" ist im vergangenen Oktober abgestürzt. Die erste kontrollierte Landung auf dem Nachbarplaneten Geschichte. Nun scheint der …
Darum ist die Mars-Sonde "Schiaparelli" abgestürzt
Schwarzer hat nun einen weißen Penis - und will das ändern
Penis-Transplantationen sind selten. In Südafrika gibt es nun einen besonderen Fall: Spender und Empfänger haben eine unterschiedliche Hautfarbe. Das soll jetzt …
Schwarzer hat nun einen weißen Penis - und will das ändern
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm
Offenbach (dpa) - Vatertagsausflügler werden am Feiertag Christi Himmelfahrt nicht allzu sehr ins Schwitzen geraten. Die Temperaturen liegen nach Angaben des Deutschen …
DWD: Himmelfahrt wird mild, das Wochenende warm

Kommentare