Angreifer zu Fuß geflohen

Unbekannter ersticht französischen Touristen in Australien

Sydney - Ein französischer Tourist ist an einer Raststelle in einer abgelegenen Region Australiens von einem Unbekannten erstochen worden.

Seine Frau habe die Attacke mitansehen müssen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Das Paar sei am Mittwoch rund 100 Kilometer nördlich von Alice Springs in der Wüste in Zentralaustralien unterwegs gewesen und habe auf einem Rastplatz gehalten. Dort sei ein Fremder auf sie zugekommen.

„Der Mann soll den Touristen ohne Provokation in den Hals gestochen haben, das Opfer starb auf der Stelle“, teilte die Polizei mit. Die Polizei stoppte den Angreifer später in einem Auto, doch sei der Mann zu Fuß geflohen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Riesige Hagelkörner, extremer Starkregen! Wetterchaos statt Sommer-Vibes
Riesige Hagelkörner, extremer Starkregen! Wetterchaos statt Sommer-Vibes
Nach tödlichen Schüssen: Mann entreißt Täter die Waffe
Nashville (dpa) - US-Medien feiern nach den tödlichen Schüssen in einem Restaurant den Gast, der sich dem Angreifer entgegenstellte.
Nach tödlichen Schüssen: Mann entreißt Täter die Waffe
U-Boot-Mordprozess: Psychiater raten zu Sicherungsverwahrung
Laut einem rechtsmedizinischen Gutachten muss angenommen werden, dass Madsen eine Gefahr für Leben und Gesundheit anderer Menschen ist.
U-Boot-Mordprozess: Psychiater raten zu Sicherungsverwahrung
Wasserleiche aus Elbe - wohl vermisster Schotte
Nach einem Besuch auf der Reeperbahn war ein Schotte verschwunden. Seit Mitte Februar wurde der 29-Jährige vermisst. Nun hat die Polizei eine Wasserleiche aus der Elbe …
Wasserleiche aus Elbe - wohl vermisster Schotte

Kommentare