Angreifer zu Fuß geflohen

Unbekannter ersticht französischen Touristen in Australien

Sydney - Ein französischer Tourist ist an einer Raststelle in einer abgelegenen Region Australiens von einem Unbekannten erstochen worden.

Seine Frau habe die Attacke mitansehen müssen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Das Paar sei am Mittwoch rund 100 Kilometer nördlich von Alice Springs in der Wüste in Zentralaustralien unterwegs gewesen und habe auf einem Rastplatz gehalten. Dort sei ein Fremder auf sie zugekommen.

„Der Mann soll den Touristen ohne Provokation in den Hals gestochen haben, das Opfer starb auf der Stelle“, teilte die Polizei mit. Die Polizei stoppte den Angreifer später in einem Auto, doch sei der Mann zu Fuß geflohen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Massenrausch nach Heilpraktikerseminar: Das Urteil überrascht
Nach einem Massenrausch bei einem Seminar kamen Teilnehmer mit Halluzinationen ins Krankenhaus. Gut zwei Jahre später wird der Veranstalter verurteilt. Der Richterspruch …
Massenrausch nach Heilpraktikerseminar: Das Urteil überrascht
Dieser Zahlencode verrät welches Ü-Ei eine Figur enthalten könnte
Jeder ist wild auf die Figuren in Überraschungseier. Als Kind hat man immer die Schokoladeneier geschüttelt, um an den begehrten Inhalt zu kommen. Doch das soll auch …
Dieser Zahlencode verrät welches Ü-Ei eine Figur enthalten könnte
Prozess um Massenrausch von Handeloh endet mit Bewährung
Die Drogen sollen das Bewusstsein erweitern, doch das Experiment geht schief: Menschen kommen mit Halluzinationen ins Krankenhaus. Gut zwei Jahre später wird der …
Prozess um Massenrausch von Handeloh endet mit Bewährung
Joggerin ermordet - Angeklagter: "In mir war Aggression"
Nichtsahnend joggt eine Frau in der Nähe von Freiburg durch Weinberge. Ein Mann greift sie an, vergewaltigt und tötet sie. Im Prozess kann er sich die Tat nicht erklären.
Joggerin ermordet - Angeklagter: "In mir war Aggression"

Kommentare