Unglaublicher Anschlag

Schüsse auf Schüler: Drei Verdächtige verhaftet

Artern/Nordhausen - Schüsse aus einer Luftdruckwaffe haben vier Schüler am Dienstag in Thüringen verletzt. Die Polizei hat inzwischen drei Verdächtige verhaftet.

Mit Schüssen aus einem Luftgewehr sind vier Schüler in Thüringen in ihrem Klassenraum leicht verletzt worden. Die Geschosse schlugen am Dienstag durch ein offenes Fenster in dem Schulraum im nordthüringischen Artern ein. Wenig später nahm die Polizei drei Verdächtige fest. Die Schüler der fünften und sechsten Klasse waren leicht am Hals oder am Bauch verletzt worden, mussten aber nicht ins Krankenhaus, berichteten die Polizei in Nordhausen.

Der 24 Jahre alte Hauptverdächtige wurde bereits mit Haftbefehl gesucht, teilte die Polizei mit. Er sei bereits in der Vergangenheit unter anderem wegen Verstößen gegen das Waffengesetz aufgefallen. Bei den Ermittlungen hätten sich Hinweise auf eine Wohnung in einem gegenüberliegenden Wohnblock ergeben, heißt es im Polizeibericht. Als Beamte die Wohnung aufsuchten, wurden dort die drei Verdächtigen, darunter eine 21-jährige Frau, angetroffen. Die Waffe wurde nicht gefunden. Die Polizei wollte daraufhin die Wohnung des 24-jährigen Hauptverdächtigen durchsuchen.

An diesem Mittwoch findet an der Schule wieder regulärer Unterricht statt. Eine Betreuung der Schüler durch Schulpsychologen sei vorbereitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Ancòn (dpa) - Im Notfall greifen Gemeine Vampire ihren Freunden unter die Flügel. Fledermausweibchen, die verhältnismäßig viele Freundschaften außerhalb ihrer Familie …
Der Gemeine Vampir kann auf seine Freunde bauen
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Kurzfristig angesetzter Außeneinsatz auf der Internationalen Raumstation ISS: Zwei Astronauten beheben eine Computerpanne und bahnen den Weg für ein wichtiges Experiment.
Astronauten tauschen defekten Computer an der ISS aus
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
Ein Einbrecher hatte am Dienstagmorgen kein Glück auf seinem Beutezug. Denn als er nach dem Handy des schlafenden Opfers griff, erlebte er eine böse Überraschung.
Einbrecher erlebt unangenehme Überraschung bei Handyklau
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS
Zwei US-Astronauten haben an der Internationalen Raumstation (ISS) einen Defekt bei der Stromversorgung behoben. Dabei kreist die ISS in 400 Kilometer Entfernung um die …
So reparieren Astronauten einen Defekt an der ISS

Kommentare