Polizei und Rettungsdienst bei Wittstock im Einsatz

Unbekannter schleicht sich auf Hochzeit - als er sich auszieht, dreht der Bräutigam durch

Sein Striptease brachte das Fass zum Überlaufen: Ohne Einladung hat ein Betrunkener auf einer Hochzeit getanzt und hat schließlich vom Bräutigam Keile bezogen.

Wittstock - Wie die Polizei in Neuruppin (Brandenburg) am Sonntag mitteilte, fühlte sich die Hochzeitsgesellschaft in Wittstock schnell gestört. Doch der ungebetene Gast war nicht dazu zu bewegen, die Feier wieder zu verlassen.

Als der 38-Jährige sich dann noch ausziehen wollte, versetzte ihm der 20 Jahre alte Bräutigam einen Faustschlag ins Gesicht und trat ihm, als er zu Boden gegangen war, mit dem Fuß gegen den Kopf.

Dadurch erlitt der 38-Jährige Nasenbluten. Der Rettungsdienst wurde gerufen. Bei dem Mann wurde ein Atemalkoholwert von 2,22 Promille gemessen. Die Polizei sprach ihm einen Platzverweis aus. Es wird aber auch wegen Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare