Abscheuliche Tat in Krefeld

Tierquäler schneidet Pony den Kopf ab

Krefeld - Erneut hat ein unbekannter Tierquäler in Krefeld einem Tier den Kopf abgetrennt. Nachdem vor zwei Wochen ein Zwergschaf auf diese Weise getötet wurde, war diesmal ein Zwergpony das Opfer.

Ein Radfahrer fand am Donnerstagmorgen den Kadaver des Tieres auf einer kleinen Landstraße. Der Kopf blieb verschwunden, wie die Polizei Krefeld berichtete. Auch der Schafskopf wurde seinerzeit nicht entdeckt.

Erst vor einer Woche waren auf einer Weide zwei Pferde durch Stiche verletzt worden. Auf einem Flugblatt war daraufhin vor dem „Pferdeschlitzer“ gewarnt worden. Solch ein Flugblatt befand sich nun auf dem Pony-Kadaver. Die Ermittler gehen davon aus, dass derselbe Täter für alle Taten verantwortlich ist.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Die Enigma kennt fast jeder. Aber das Schlüsselgerät 41? Nie gehört. Dabei ist dieses deutsche Chiffriergerät noch viel seltener als seine berühmte Vorgängerin. Nur rund …
Schatzsucher finden Hitlers geheime Verschlüsselungs-Maschine im Wald
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Gewitter mit heftigen Regengüssen sind am Freitagabend über Deutschland gezogen. Besonders heftig traf es Bayern - mindestens 20 Menschen wurden hier bei Unwettern …
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt
Zehn Menschen seien ins Krankenhaus gekommen. „Es gibt keine lebensbedrohlichen Verletzungen, was uns sehr erleichtert.“
Chiemsee-Summer-Festival nach Unwetter abgesagt
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer

Kommentare