Unbekannter tötet Mutter, Mädchen und Baby

Kinderleichen in Gefriertruhe entdeckt

Paris - Zwei kleine Kinder und ihre Mutter hat ein Unbekannter in Frankreich getötet. Die Leichen wurden am Donnerstag in einer Wohnung in der Kleinstadt Vienne bei Lyon entdeckt.

Das etwa drei Monate alte Baby fanden die Ermittler im Kühlschrank, das fünf Jahre alte Mädchen im Gefrierschrank. Es sei ein Verfahren wegen vorsätzlicher Tötung eingeleitet worden, sagte der zuständige Staatsanwalt nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP.

Die blutüberströmte Leiche der Mutter wurde in Nähe der Kühltruhen entdeckt. Sie starb eines gewaltsamen Todes. Ob der Familienvater der mutmaßliche Täter ist, wollten die Ermittler zunächst nicht sagen. „Der Urheber der Taten wird gesucht“, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Dreieinhalb Jahre Haft im Prozess um Entführung eines UN-Mitarbeiters
Der Prozess, in dem eine Beteiligung an der Entführung eines UN-Mitarbeiters verhandelt wurde, ist beendet. Der Angeklagte muss dreieinhalb Jahre ins Gefängnis.
Dreieinhalb Jahre Haft im Prozess um Entführung eines UN-Mitarbeiters
Albino-Orang-Utan bekommt eigene künstliche Insel
Jakarta (dpa) - Der vielleicht einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll in Indonesien eine eigene künstliche Insel bekommen.
Albino-Orang-Utan bekommt eigene künstliche Insel
Chihuahua frisst schlafenden Besitzer zwei Zehen ab
Es klingt unglaublich: Ein Hund hat seinem Besitzer im Schlaf zwei Zehen abgefressen. Die Geschichte ist aber genau so passiert.
Chihuahua frisst schlafenden Besitzer zwei Zehen ab

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion