+
Polizisten suchen den Sportplatz nach Projektilen ab, nachdem ein Fussballspieler dort durch einen Schuss verletzt wurde

33-Jähriger schwer verletzt

Unbekannter schießt Hobby-Fußballer ins Bein

Berlin - Am hellichten Tag hat ein unbekannter Heckenschütze auf Freizeit-Fußballer geschossen. Ein 33-Jähriger wurde dabei schwer verletzt.

Offenbar wahllos hat ein Schütze am Sonntag auf Hobby-Sportler geschossen. Auf dem Jahn-Sportplatz im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg befanden sich etwa 25 Männer, die sich dort zum Fußballspielen getroffen hatten, berichtet "n-tv".

"Die Leute waren panisch und haben sich versteckt", schildert ein Zeuge die Ereignisse. Ein 33-Jähriger Mann wurde von einer Kugel getroffen. Er erlitt einen Durchschuss am Oberschenkel.

Die Polizei suchte später den Rasen nach Projektilen ab. Die Beamten trugen schusssichere Westen. Wahrscheinlich hat sich der Schütze hinter einem Zaun versteckt, er könnte aber auch aus einem der umliegenden Häuser geschossen haben.

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Polizei hebt Cannabisplantage im „Horrorhaus“ von Höxter aus
Die Polizei findet in einem Wohnhaus im ostwestfälischen Höxter eine Cannabisplantage. Das Besondere daran: Es ist nicht irgendein Gebäude. Es ist das Haus, in dem ein …
Polizei hebt Cannabisplantage im „Horrorhaus“ von Höxter aus
Erdbeben in Mexiko: Bei Einsturz einer Schule kommen mindestens 21 Kinder ums Leben
Genau 32 Jahre nach dem Jahrhundertbeben wird Mexiko erneut von einem Erdbeben dramatischer Stärke erschüttert. In der Hauptstadt stürzen Hochhäuser ein, Menschen werden …
Erdbeben in Mexiko: Bei Einsturz einer Schule kommen mindestens 21 Kinder ums Leben
Polizei hebt Cannabisplantage im "Horrorhaus" von Höxter aus
Die Polizei findet in einem Wohnhaus im ostwestfälischen Höxter eine Cannabisplantage. Das Besondere daran: Es ist nicht irgendein Gebäude. Es ist das Haus, in dem ein …
Polizei hebt Cannabisplantage im "Horrorhaus" von Höxter aus

Kommentare