17-Jährige wurde schwer verletzt

Unbelehrbar: Autofahrer wollen nach Unfall weiterschlittern

Braunlage - Unbelehrbare junge Leute haben in Niedersachsen einen spiegelglatten Parkplatz für Schleudertrainings benutzt und sich nicht einmal von einem schweren Unfall abschrecken lassen.

Bereits am Freitagabend hatten mehrere Autofahrer bei minus 15 Grad mit ihren Fahrzeugen Schleudern auf dem Eis des Platzes zwischen Braunlage und Clausthal-Zellerfeld geübt. Dabei war eine 17 Jahre alte Beifahrerin durch einen Zusammenstoß eines 20-Jährigen mit einem 21-Jährigen schwer verletzt worden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Obwohl die Polizisten an Ort und Stelle Bußgelder verhängten, kam es am Abend darauf an demselbem Parkplatz wieder zu einer Ansammlung von risikofreudigen Autofahrern. Bei einem erneuten Aufruf zum Schleudertraining via Facebook hatten sich im Laufe des Samstags mehr als 100 Menschen angemeldet. Die Polizei kontrollierte deshalb die Straße zum Gelände. Sie erteilte mehr als 40 Fahrern Platzverweise. Der betroffene Parkplatz liegt an einem der höchsten Punkte im Oberharz, deswegen ist es dort besonders oft verschneit und glatt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern
Die Eltern des todkranken britischen Jungen Alfie Evans kämpfen vor Gericht dafür, dass ihr Sohn zur Behandlung nach Rom ausgeflogen werden darf. Ein Flugzeug stünde …
Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand
Schmerzhafte Erinnerungen im Dortmunder BVB-Prozess: Acht Spieler, die den Bombenanschlag im vergangenen Jahr miterlebt haben, sagen aus. Einer muss dabei weinen.
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand
Diät vor vielen Hundert Jahren: Rohes Fleisch und viel Kohl
Erstaunlich, was man alles aus den fäkalen Hinterlassenschaften von Menschen lesen kann, die vor vielen Jahrhunderten lebten: Etwa, was sie aßen, welche Parasiten sie …
Diät vor vielen Hundert Jahren: Rohes Fleisch und viel Kohl
Mehr freilebende Gorillas und Schimpansen als gedacht
Die Zahl der Gorillas und Schimpansen ist größer als bislang bekannt. Das bedeutet nach Aussagen der Forscher aber keineswegs Entwarnung.
Mehr freilebende Gorillas und Schimpansen als gedacht

Kommentare