Anwohner hatte gar nichts bestellt

Pizzataxi ohne Fahrer landet im Vorgarten

Bielefeld - Ein Pizzataxi ist in einem Bielefelder Vorgarten gelandet. Der Anwohner rieb sich verwundert die Augen, denn er hatte weder eine Pizza bestellt noch saß ein Fahrer am Steuer.

Ohne Bestellung, ohne Pizza und ohne Fahrer ist ein Pizzataxi in einem Bielefelder Vorgarten aufgetaucht. Wie die Polizei berichtete, hatte eine Pizzabotin ihren Wagen am Sonntagabend ungesichert abgestellt. Der machte sich auf dem abschüssigen Gelände selbstständig. Rückwärts rollte er über eine kleine Zufahrtstrasse, überquerte eine Straße, streifte ein geparktes Auto und kam nach 120 Metern in dem Vorgarten an der Hauswand zum Stehen. Auf seinem Weg hatte das Auto noch einen Fliederbusch und eine Mülltonne überfahren.

Menschen wurden nicht verletzt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 2500 Euro. Die 25 Jahre alte Pizzabotin bekam ihren Wagen mit leichten Blessuren zurück. Da sie ihr Auto nicht gesichert hatte, wird nun ein Verwarnungsgeld fällig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wütende Wildschweine versetzen Kleinstadt in Angst
Wildschweine verbreiten in Schleswig-Holstein Angst und Schrecken. In der Innenstadt von Heide greifen sie Menschen an und verletzen vier von ihnen. Nicht einmal eine …
Wütende Wildschweine versetzen Kleinstadt in Angst
Bluttat in Tiefgarage: Ehemann tötet Frau und Liebhaber
Drei Leichen in einem Auto. Zwei mit durchschnittenen Kehlen, eine mit einer Schussverletzung. Dazu ein Abschiedsbrief. Für die Polizei ist schnell klar: Hier hat sich …
Bluttat in Tiefgarage: Ehemann tötet Frau und Liebhaber
Mindestens 17 Tote bei Bootsunglück im Südsudan
Bei einem Bootsunglück im Südsudan sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen.
Mindestens 17 Tote bei Bootsunglück im Südsudan
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein
Dutzende Frauen werfen dem Filmproduzenten Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor, einige auch Vergewaltigung. Die Polizei in Los Angeles hat in einem Fall …
Nach Missbrauchsvorwürfen: Ermittlungen gegen Weinstein

Kommentare