Neue Wahlumfrage: AfD stärker als SPD

Neue Wahlumfrage: AfD stärker als SPD
+
Möwe im Schloßpark von Husum: Tausende blühender Krokusse färben die Rasenflächen derzeit lila. Foto: Carsten Rehder

Unbeständig am Wochenende

Offenbach (dpa) - Am Vormittag fällt vor allem in der Mitte, in geringerem Maße aber auch im Norden noch etwas Regen. Am Nachmittag lassen die Niederschläge dort nach und gebietsweise lockert die Bewölkung auf, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach berichtet.

Im Süden ist es ganztägig wechselnd bewölkt und trocken, vor allem südlich der Donau auch länger sonnig. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 13 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in höheren Lagen und an der Küste frisch bis stark aus östlichen Richtungen.

In der Nacht zum Montag ist es anfangs meist gering bewölkt, später ziehen vor allem im Süden Schleierwolken durch. Es ist allgemein trocken. Die Temperatur sinkt auf 4 Grad an der Küste und bis -2 Grad im Süden. Örtlich bildet sich Nebel.

DWD zu Deutschlandwetter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Langweiliger Büro-Hengst lässt sich Bart stehen - und wird zum heißen Super-Model
Er war klassischer Büroangestellter. Kategorie Versicherung. Nach seiner Verwandlung ist er nun ein Topmodel. Irre!
Langweiliger Büro-Hengst lässt sich Bart stehen - und wird zum heißen Super-Model
Fünf Umfrage-Teilnehmer erinnern sich: Unsere Träume mit 17 und was daraus wurde
Wir fragten in unserem deutschlandweiten Umfrage unsere Leser nach Ihrem Leben im Alter von 17 Jahren. Wovon haben Sie geträumt? Mit fünf Lesern haben wir persönlich …
Fünf Umfrage-Teilnehmer erinnern sich: Unsere Träume mit 17 und was daraus wurde
Überlebende des Schulmassakers kämpfen gegen laxe US-Waffengesetze
Nach dem Schulmassaker in Florida wollen überlebende Schüler  am 24. März in Washington für schärfere Waffengesetze demonstrieren.
Überlebende des Schulmassakers kämpfen gegen laxe US-Waffengesetze
WHO zieht Bilanz für 2017: Masern sind zurück in Europa
Kopenhagen (dpa) - In Europa sind nach einer Bilanz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im vergangenen Jahr 35 Menschen an Masern gestorben. Mehr als 21.000 hätten …
WHO zieht Bilanz für 2017: Masern sind zurück in Europa

Kommentare