Undankbarer Anhalter setzt Haufen auf Rücksitz

Waldshut-Tiengen - Ein undankbarer Anhalter hat einer 26-Jährigen während der Fahrt einen Haufen auf den Rücksitz ihres Autos gesetzt. Die Polizei beschreibt den Vorgang ganz genau.

Sie wird so schnell keine Unbekannten mehr mitnehmen. In der Nacht zum Sonntag hat eine 26 Jahre alte Autofahrerin im baden-württembergischen Waldshut-Tiengen einen Anhalter chauffiert.

Der Mann war mit seinem eigenen Auto liegengeblieben, weil er kein Benzin mehr hatte. Der Fremde nahm hinter der Frau und ihrem Begleiter auf dem Rücksitz Platz. Dann geschah das Unfassbare.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Während der Fahrt zog der Anhalter unbemerkt seine Hose herunter und entledigte seine Notdurft auf den Rücksitz, wobei er, so die Polizei, einen Haufen setzte und diesen anschließend "andrückte".

Erst nachdem der Anhalter ausgestiegen war, bemerkte die Autofahrerin das Malheur und bat die Polizei um Hilfe. Diese konnte die Personalien des Mannes feststellen. Eine schlüssige Erklärung für sein Verhalten konnte der psychisch verhaltensauffällige Mann nicht abgeben.

tz/pm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Vermisste Deutsche: Mordermittlungen in Australien
Frau auf offener Straße angezündet - Mordprozess gegen Ehemann
Er hat laut Anklage seine Frau auf offener Straße mit Benzin überschüttet und angezündet. Jetzt muss sich der Tatverdächtige vor dem Kieler Landgericht verantworten.
Frau auf offener Straße angezündet - Mordprozess gegen Ehemann
Koffer gestohlen: Studenten müssen Prüfung wiederholen
Das lief richtig doof. 60 Studierende der Hochschule Emden/Leer müssen eine Prüfung wiederholen, weil ihrem Professor im Zug ein Koffer mit den unkorrigierten Klausuren …
Koffer gestohlen: Studenten müssen Prüfung wiederholen
Disco ohne Ende: Streit über Nachtlärm in Bulgariens Badeorten
In den Lokalen an Bulgariens Schwarzmeerküste soll es nach dem Willen der Regierung keine lauten Partys bis zum Morgen mehr geben. Die Tourismus-Branche weigert sich.
Disco ohne Ende: Streit über Nachtlärm in Bulgariens Badeorten

Kommentare