+
Ein Polizist steht am 03.09.2014 neben mehreren Autowracks auf der Autobahn 3 zwischen Bad Camberg und Limburg. Bei einem schweren Verkehrsunfall starben hier drei Menschen, drei weitere wurden schwer verletzt.

Auto gerät in Gegenverkehr

Frau und Kinder sterben bei Unfall auf A3

Bad Camberg - Auf der A3 bei Bad Camberg in Hessen sind am Mittwochabend vier Autos ineinander gekracht. Dabei kamen eine Frau und zwei Kinder ums Leben.

Bei einem schweren Unfall an einer Baustelle der Autobahn A3 in Hessen sind drei Menschen ums Leben gekommen. Zwei der Todesopfer waren neun und elf Jahre alte Mädchen, wie die Polizei mitteilte. Sieben weitere Menschen wurden verletzt, drei von ihnen schwer. Ein voll besetztes Auto war am Mittwochabend bei Bad Camberg in einem Baustellenbereich in den Gegenverkehr geraten und dort mit vier weiteren Fahrzeugen zusammengestoßen.

Junge (9) und zwei Frauen schwer verletzt

Der Unfall bedeutete eine Familientragödie. Ausgelöst wurde er mutmaßlich durch eine 29-jährige Frau am Steuer eines Wagens mit Offenbacher Kennzeichen. Sie wurde schwer verletzt ebenso wie ihr neunjähriger Sohn. Die Mutter (57) der Fahrerin starb in dem Wrack. Die beiden getöteten Mädchen waren ihre Nichten, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte.

Die Autobahn zwischen Wiesbaden und Köln war an der Unfallstelle fast elf Stunden lang in beiden Richtungen gesperrt. Es bildeten sich kilometerlange Staus. Angaben zur Unfallursache konnte die Polizei zunächst nicht machen.

Ein Sprecher verwies darauf, dass es in den Baustellen entlang der A3 in den vergangenen Tagen mehrere Unfälle gegegen habe. „Wir können nur appellieren, dass die Fahrer wirklich die Geschwindigkeitsbeschränkung und das Überholverbot beachten“, sagte er.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Tote und 178 Vermisste nach Fährunglück in Indonesien
Jakarta (dpa) - Nach dem Fährunglück auf einem See der indonesischen Insel Sumatra ist die Zahl der Vermissten auf 178 gestiegen.
Zwei Tote und 178 Vermisste nach Fährunglück in Indonesien
Dänische Prinzessin Elisabeth gestorben
Nach langer Krankheit ist Prinzessin Elisabeth von Dänemark am Dienstagabend gestorben. Die 83-Jährige schlief friedlich ein, wie das Königshaus mitteilte.
Dänische Prinzessin Elisabeth gestorben
Blick aufs Smartphone stört Eltern-Kind-Beziehung
Auf dem Spielplatz ist der Blick aufs Smartphone für viele Eltern spannender als das Backen von Sandkuchen. Was heißt das für die Kinder?
Blick aufs Smartphone stört Eltern-Kind-Beziehung
Vermisste Tramperin: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen
Leipzig (dpa) - Nach dem Verschwinden einer Tramperin bei Leipzig haben Fahnder einen Tatverdächtigen mehr als 1500 Kilometer entfernt festgenommen. Der Mann sei in …
Vermisste Tramperin: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion