+
Beide Lkw brannten auf der A6 komplett aus. Zwei Menschen starben.

Leichen im Führerhaus entdeckt

Lkw kracht in Stau-Ende: Zwei Menschen verbrennen

Sinsheim - Schrecklicher Unfall auf der A6: Ein Lkw ist am Freitagabend zwischen Sinsheim und Bad Rappenau in ein Stau-Ende gerast. Der Lastwagen fing Feuer - Fahrer und Beifahrer verbrannten.

Nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn 6 in Baden-Württemberg sind zwei Insassen eines Lastwagens in ihrem Fahrzeug verbrannt. Feuerwehrleute entdeckten die Leichen im Lkw-Führerhaus bei den Löscharbeiten, wie die Polizei mitteilte.

Nur noch Gerippe sind übrig: Der Fahrer des hinteren Lkw hatte einen Stau übersehen und war auf den anderen aufgefahren.

Zu dem Unglück kam es am Freitagabend auf der A6 zwischen Sinsheim und Bad Rappenau. Das Fahrzeug der beiden Unbekannten fuhr in einen anderen Lastwagen an einem Stau-Ende. Beide Fahrzeuge gerieten in Brand. Zur Identität der Toten konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Beide Lkw waren mit ausländischer Zulassung unterwegs.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen

Kommentare