Im dichten Nebel

Fußgänger in Hessen auf der Autobahn überfahren

Frankfurt am Main - Auf einer Autobahn bei Frankfurt am Main ist in der Nach zum Sonntag ein 30 Jahre alter Fußgänger im dichten Nebel überfahren worden. Er starb noch an der Unfallstelle.

Bei dichtem Nebel ist ein Fußgänger in der Nacht zum Sonntag auf der Autobahn A 648 bei Frankfurt am Main überrollt worden. Der 30-Jährige starb noch an der Unfallstelle, wie das Polizeipräsidium Frankfurt mitteilte. Mehrere Autofahrer hatten den Mann zuvor bemerkt und über Notruf die Polizei verständigt.

Trotz einer Rundfunkwarnung wurde der Fußgänger von einem 26-jährigen Autofahrer angefahren und auf die linke Fahrspur geschleudert, wo er liegen blieb. Anschließend wurde er noch von einem Taxi überrollt. Die Autobahn blieb wegen des Unfalls mehr als fünf Stunden voll gesperrt. Wie der Fußgänger auf die Autobahn gelangte, war zunächst noch unklar.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Portugal ruft nach Waldbränden dreitägige Staatstrauer aus
Lissabon (dpa) - In Portugal hat heute eine dreitägige Staatstrauer für die Opfer der Waldbrände begonnen. Der portugiesische Regierungschef António Luís Santos da Costa …
Portugal ruft nach Waldbränden dreitägige Staatstrauer aus
15 Frauen vertrauten ihm ihren Körper an - nun teilen sie ein trauriges Schicksal
Sie suchten eine Schönheitsklinik auf - mit dem Wunsch sich endlich schön zu finden. Was dieser Arzt aus Omaha ihnen angetan haben soll, ist einfach nur schockierend.
15 Frauen vertrauten ihm ihren Körper an - nun teilen sie ein trauriges Schicksal
Sturm "Ophelia" zieht weiter nach Schottland
In Irland kostete "Ophelia" mindestens drei Menschen das Leben. Es herrschte Chaos, Tausende hatten keinen Strom. Am Dienstag soll sich dort die Lage normalisieren. Der …
Sturm "Ophelia" zieht weiter nach Schottland
Chinesisches Raumlabor stürzt ab: Warnung vor Trümmern
Seit mehr als einem Jahr kreist "Tiangong 1" unkontrolliert um die Erde und verliert an Höhe. Nicht alle Teile werden wohl beim Wiedereintritt in die Atmosphäre …
Chinesisches Raumlabor stürzt ab: Warnung vor Trümmern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion