+
Verletzte werden von Rettungskräften versorgt.

Busse kollidieren mit Tanklastwagen

Offenbar 70 Tote bei verheerendem Unfall in Afghanistan

Kabul - Ein verheerender Verkehrsunfall hat sich am Sonntag in Afghanistan ereignet. Zwei Busse waren mit einem Tanklastwagen kollidiert. Mindestens 70 Menschen starben.

Nach dem Zusammenstoß von zwei Bussen mit einem Tanklastwagen in Afghanistan befürchten Behörden mehr als 50 Tote. Die genaue Zahl der Opfer blieb aber bis Sonntagabend (Ortszeit) unklar, könnte aber 70 übersteigen. Der Gouverneur der Provinz, Amanullah Hamim, sagte der Deutschen Presse-Agentur, gesichert sei nur die Bergung von 14 Toten und 73 Verletzten. Zwei Tote seien Frauen gewesen. Das wisse man, weil die Leichen Schmuck am Finger trugen.

Der Polizeisprecher der Provinz Gasni, Aminullah Amarkhel, hatte zuvor gesagt, die Busgesellschaften hätten mitgeteilt, in den Bussen seien 125 Passagiere, Fahrer und Helfer gewesen. Er ging davon aus, dass die fehlenden Passagiere verbrannt seien.

Falls die Passagierlisten stimmen, würden 38 Passagiere sowie der Fahrer des Tanklasters vermisst. Das ergäbe 52 Tote allein aus den Bussen. Zu dem oder den Insassen des Tanklasters gab es zunächst keine Informationen.

Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Kabul, Mohammad Kawusi, wiederum trug zur Konfusion bei, indem er sagte, seinen Berichten aus Kliniken zufolge seien 73 Menschen gestorben und 13 verletzt worden.

Der Gouverneur von Gasni sagte, er habe einen Anruf von Präsident Aschraf Ghani erhalten. Er habe ihn gebeten, alle Ressourcen zu nutzen, um den Betroffenen zu helfen.

Die Fahrzeuge waren am Sonntagmorgen auf der Autobahn zwischen Kabul und Kandahar in der Provinz Gasni zusammengestoßen. Der Tanklaster explodierte, die beiden Busse fingen Feuer.

Anfang des Jahres war es in Westafrika zu einem ebenfalls schweren Busunglück gekommen. Damals starben in Ghana 53 Menschen.

AFP/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt
Die Polizei stoppt einen betrunkenen Raser auf der Autobahn: Schock für die Beamten, als sie den Wagen genauer unter die Lupe nehmen.
Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos
In Frankfurt verhaftet die Polizei einen nackten Mann auf der Straße - doch was sich die 15 Minuten vor der Verhaftung in Bockenheim abspielte, ist wirklich unglaublich. 
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos
16-Jähriger kracht mit Gleitschirm auf Kirchendach
Nach 300 Metern Flug krachte ein 16-Jähriger mit seinem Gleitschirm auf ein Kirchendach. Der Junge hatte großes Glück, denn Flugerfahrung hatte er keine.
16-Jähriger kracht mit Gleitschirm auf Kirchendach

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.