Drama auf Straße

Autos rasen in Pferde: Fahrer verletzt, Tiere tot 

Keilbusch - Die von der Koppel getürmten Pferde waren schon wieder eingefangen. Plötzlich aber rannte die Herde in der Dunkelheit zurück auf die Bundesstraße. Zu schnell für drei Autofahrer.

Drei Autos sind am Dienstagabend in Sachsen auf der Bundesstraße in eine Herde von Zuchtpferden gerast, die aus einer Koppel ausgebrochen war. Zwei der Fahrer - eine 39-Jährige und ein 24-Jähriger - wurden schwer verletzt, wie die Polizei in Dresden am Mittwoch mitteilte. Neun Tiere starben oder waren so verletzt, dass sie getötet werden mussten. Die Unfallstelle in Keilbusch glich einem Schlachtfeld, sagte ein Polizeisprecher. „So etwas ist ein Schock.“

In der Nähe der Unfallstelle befindet sich die Koppel, aus der die Zuchtpferde ausgebrochen waren. Die Tiere waren schon wieder eingefangen und auf dem Rückweg, rannten aber plötzlich zurück auf die Fahrbahn, berichtete die Polizei. Zwei in Richtung Meißen fahrende Pkw und ein Wagen im Gegenverkehr konnten nicht mehr bremsen, als die Vierbeiner vor ihnen durch das Dunkel galoppierten. Den Schaden an den Fahrzeugen bezifferte die Polizei auf 17.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reisende macht Scherz über Sprengstoff - mit fatalen Folgen
Dass an einem Flughafen ein Scherz über Sprengstoff nicht allzu gut ankommt, diese Erfahrung hat nun eine Frau in Stuttgart gemacht. Neben dem Flug ist für sie auch noch …
Reisende macht Scherz über Sprengstoff - mit fatalen Folgen
K.o.-Tropfen-Skandal bei Weihnachtsfeier von Hochschule
In der Hansestadt Wismar nahm die Weihnachtsfeier einer Hochschule eine unschöne Wendung: Einigen Menschen wurden offenbar K.o.-Tropfen in ihre Drinks geschüttet.
K.o.-Tropfen-Skandal bei Weihnachtsfeier von Hochschule
Motorradfahrer fliegt nach 32 Mal absichtlich blitzen auf
Ein jugendlicher Raser wollte die Polizei in Baden-Württemberg für dumm verkaufen. Doch letztlich kamen die Behörden dem Teenager auf die Schliche. Nun wird es für den …
Motorradfahrer fliegt nach 32 Mal absichtlich blitzen auf
Busunglück: Hat möglicherweise das Schrankensystem versagt?
Ein tragischer Unfall in Südfrankreich hat einige Menschenleben gefordert. Während die Ermittlungen andauern gibt es Indizien, dass möglicherweise ein technische Mangel …
Busunglück: Hat möglicherweise das Schrankensystem versagt?

Kommentare