Drama auf Straße

Autos rasen in Pferde: Fahrer verletzt, Tiere tot 

Keilbusch - Die von der Koppel getürmten Pferde waren schon wieder eingefangen. Plötzlich aber rannte die Herde in der Dunkelheit zurück auf die Bundesstraße. Zu schnell für drei Autofahrer.

Drei Autos sind am Dienstagabend in Sachsen auf der Bundesstraße in eine Herde von Zuchtpferden gerast, die aus einer Koppel ausgebrochen war. Zwei der Fahrer - eine 39-Jährige und ein 24-Jähriger - wurden schwer verletzt, wie die Polizei in Dresden am Mittwoch mitteilte. Neun Tiere starben oder waren so verletzt, dass sie getötet werden mussten. Die Unfallstelle in Keilbusch glich einem Schlachtfeld, sagte ein Polizeisprecher. „So etwas ist ein Schock.“

In der Nähe der Unfallstelle befindet sich die Koppel, aus der die Zuchtpferde ausgebrochen waren. Die Tiere waren schon wieder eingefangen und auf dem Rückweg, rannten aber plötzlich zurück auf die Fahrbahn, berichtete die Polizei. Zwei in Richtung Meißen fahrende Pkw und ein Wagen im Gegenverkehr konnten nicht mehr bremsen, als die Vierbeiner vor ihnen durch das Dunkel galoppierten. Den Schaden an den Fahrzeugen bezifferte die Polizei auf 17.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sechs Menschen in Londoner Einkaufszentrum mit Säure verletzt
Sechs Menschen sind mit einer gefährlichen Substanz in einem Einkaufszentrum im Osten Londons besprüht und verletzt worden. Ein Verdächtiger sitzt in Haft.
Sechs Menschen in Londoner Einkaufszentrum mit Säure verletzt
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Im Jackpot liegen heute 8 Millionen Euro.
Lotto vom 23.09.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko - Zwei Tote durch Herzinfarkt
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Bebens vom 19. September, da wird Mexiko am Samstag erneut von Erdstößen erschüttert - das …
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko - Zwei Tote durch Herzinfarkt
Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt
Ein Pferd scheut, reißt sich los und wirft ein kleines Mädchen ab. Die Dreijährige stirbt noch am Unfallort an ihren Verletzungen.
Dreijährige fällt von scheuendem Pferd und stirbt

Kommentare