+
Ein Pferd verursachte auf der A7 einen schweren Unfall.

Autobahn voll gesperrt

Pferd lief auf der A7: Fünf Autos fuhren hinein

Echte. Ein freilaufendes Pferd hat am frühen Dienstagmorgen einen schweren Unfall auf der Autobahn 7 verursacht. Das Tier lief zwischen Echte und Seesen auf der Fahrbahn, die A7 ist voll gesperrt.

Gegen 3 Uhr wurde das rund 500 Kilogramm schwere Pferd in Fahrtrichtung Nord von fünf Fahrzeugen erfasst, die durch den Zusammenstoß teils schwer beschädigt wurden. Personen sind bei dem Unfall nach ersten Informationen nicht zu Schaden gekommen.

Die alarmierte Feuerwehr aus Echte musste das Pferd von der Fahrbahn ziehen. Die Autobahnmeisterei war auch gegen 6.30 Uhr noch mit der Reinigung der Fahrbahn beschäftigt. Wie lange die Arbeiten noch dauern, ist unklar. Die Autobahn Richtung Norden ist gesperrt. 

Woher das Pferd stammt und wie es auf die Autobahn gekommen ist, das ermittelt jetzt die Polizei. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Mehr Informationen zu diesem Unfall und weitere Bilder finden Sie auf unserem Partnerportal hna.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hund beißt Kinder: Halterin muss vier Jahre ins Gefängnis
Eine Frau in England muss für vier Jahre ins Gefängnis, weil ihr Hund mehrere Kinder gebissen und verletzt hat. Außerdem darf sie nie wieder einen Hund halten.
Hund beißt Kinder: Halterin muss vier Jahre ins Gefängnis
Überschwemmungen in Italien - Ort evakuiert
Unwetter machen Italien weiter zu schaffen. Wegen Überschwemmungen musste in der Region Emilia Romagna ein Ort evakuiert worden.
Überschwemmungen in Italien - Ort evakuiert
Zeitung: Mindestens 30 Tote bei Massenkarambolage in Kenia
Bei einer Massenkarambolage im Westen Kenias sind örtlichen Medien zufolge mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen.
Zeitung: Mindestens 30 Tote bei Massenkarambolage in Kenia
Ehrliche Frau findet Eimer mit Geld und bringt ihn zur Polizei
Einen kleinen Kunststoffeimer voller Geldmünzen hat eine 69-Jährige in Nordrhein-Westfalen gefunden und zur Polizei gebracht.
Ehrliche Frau findet Eimer mit Geld und bringt ihn zur Polizei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion