Unfall eines Gefahrguttransporters: A7 weiter gesperrt

Göttingen - Nach dem Unfall eines Gefahrguttransporters bleibt die Autobahn 7 bei Göttingen gesperrt.

„Die Bergung läuft. Wir können nicht abschätzen, wann der Verkehr wieder rollt“, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstagmorgen. Bei dem Unfall war am Freitagfrüh ein Mensch ums Leben gekommen, zwei weitere wurden verletzt. Der Lastwagen geriet in Brand, am Unfallort traten Giftgase aus. Die Polizei forderte die Anwohner auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Autofahrer standen in kilometerlangen Staus, die Umleitungen waren völlig überlastet. Auch die nahe ICE-Trasse der Bahn war zeitweise gesperrt. Am Abend wurde die Strecke wieder freigegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Verdächtige geben Schläge gegen 15-Jährigen zu
Drei Tage nach der tödlichen Schlägerei in Passau versuchen die Ermittler, das Geschehen zu rekonstruieren. Dabei sollen auch die Aussagen der Verdächtigen helfen. Drei …
Drei Verdächtige geben Schläge gegen 15-Jährigen zu
Irre Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Tankbetrüger erst nach 80 Kilometern und Unfall
Diese Verfolgungsjagd war kinoreif: Ein 32-Jähriger tankte am Mittwoch in Kirchheim ohne zu bezahlen und wurde anschließend über 80 Autobahnkilometer von der Polizei …
Irre Verfolgungsjagd: Polizei schnappt Tankbetrüger erst nach 80 Kilometern und Unfall
Triebwerk zerfetzt, Scheibe zerplatzt: Frau wird beinahe durch Fenster gerissen - Passagier tot
Horror über den Wolken haben Passagiere auf einem Flug von New York nach Dallas erlebt. Dramatische Szenen müssen sich an Bord der Boeing abgespielt haben, wie …
Triebwerk zerfetzt, Scheibe zerplatzt: Frau wird beinahe durch Fenster gerissen - Passagier tot
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung
Der Fotograf Keow Wee Loong liebt das Abenteuer, keine Grenze ist ihm zu weit. Genau aus dem Grund wagte er sich in die verseuchtesten Zonen Fukushimas - und was er dort …
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung

Kommentare