Tragischer Unfall

Feuerwehrmann stirbt nach Ice Bucket Challenge

Campbellsville - Einen US-Feuerwehrmann hat die Teilnahme an der "Ice Bucket Challenge" das Leben gekostet. Nach einem tragischen Missgeschick erlag er seinen Verletzungen.

Der 41-Jährige erlag am Samstag seinen Verletzungen durch einen Elektroschock. Das teilte am Sonntag die Universität Campbellville im Bundesstaat Kentucky mit. An der Universität hatte sich der Unfall am 21. August ereignet. Die "Ice Bucket Challenge" ist eine Spendenaktion zugunsten nervenkranker Patienten, bei der sich Menschen eiskaltes Wasser über den Kopf schütten.

Hochspannungsleitung wurde zum Verhängnis

Der Feuerwehrmann hatte zusammen mit einem Kollegen auf der Leiter eines Löschfahrzeugs gestanden, von der aus die Universitätskapelle mit eiskaltem Wasser überschüttet wurde. Dabei gerieten die Feuerwehrmänner zu nah an eine Hochspannungsleitung und erlitten einen Elektroschock. Der 22 Jahre alte andere Feuerwehrmann konnte am 15. September aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Aufmerksamkeit für ALS-Nervenkrankheit

Die in diesem Sommer ins Leben gerufene "Ice Bucket Challenge" soll auf die Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam machen. Wer nominiert wird, muss sich gemäß der Regeln einen Eimer eiskalten Wassers über den Kopf schütten, ein Video davon ins Internet stellen und drei weitere Kandidaten benennen. Wer dies ablehnt, soll 100 Dollar an die ALS-Vereinigung spenden, die sich dem Kampf gegen die Nervenkrankheit verschrieben hat.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber
Wegen des Klimawandels und des Insektensterbens könnten Streuobstwiesen wieder wichtiger werden. Meist wachsen hier zudem alte Obstsorten abseits des vereinheitlichten …
Alte Apfelsorten finden immer mehr Liebhaber
Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen
So viel Aufmerksamkeit wurde wohl selten einer Tomate zuteil. Auf der Raumstation ISS sind schon Blumen und Salat gewachsen. Jetzt wollen Forscher Tomaten züchten - in …
Himmlisches Hochbeet: Tomaten sollen in Satelliten wachsen
Ein Toter und 20 Verletzte bei Schießerei in USA: Mehrere Menschen eröffnen auf Festival das Feuer
Im US-Bundesstaat New Jersey wurden bei einer Schießerei mehr als 20 Menschen verletzt. Mehrere Menschen sollen auf einem Kunstfestival das Feuer eröffnet haben, ein …
Ein Toter und 20 Verletzte bei Schießerei in USA: Mehrere Menschen eröffnen auf Festival das Feuer
Frauenleiche bei Hannover entdeckt
Barsinghausen (dpa) - Passanten haben in Barsinghausen in der Region Hannover am Sonntagnachmittag eine Frauenleiche entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass die …
Frauenleiche bei Hannover entdeckt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.