+
Bei einem Karnevalsumzug in den Niederlanden hat sich ein tödlicher Unfall ereignet.

Auto fuhr in die Menge

Unfall bei Karnevalsumzug - eine Tote, fünf Verletzte

Ter Apel - Ein Karnevalsumzug in den Niederlanden hat am Samstag für eine junge Frau ein tödliches Ende genommen.

Fünf weitere Menschen wurden verletzt, als ein Auto in der Gemeinde Ter Apel (Provinz Groningen) gegen einen Motivwagen prallte und dann in die Zuschauermenge fuhr. „Das war keine Absicht“, sagte ein Polizeisprecher. Dem Mann am Steuer sei wahrscheinlich schlecht geworden, so dass er die Kontrolle über das Auto verlor. Er sei ebenso unter den Verletzten wie sein Beifahrer. Nähere Angaben zu den Opfern gab es zunächst nicht. An dem Umzug von rund 2000 Karnevalisten nahe der Grenze zu Niedersachsen beteiligten sich auch mehrere deutsche Vereine.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

14-Jährige mit Betreuer durchgebrannt? Spur führt nach Hamburg
Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern hat eine erste Spur von der 14-Jährigen, die mit einem Betreuer ihrer Wohngruppe verschwunden ist.
14-Jährige mit Betreuer durchgebrannt? Spur führt nach Hamburg
Medienbericht: Verdächtiger nach Tod eines Polizisten im Kölner Karneval entlassen
Nach dem tödlichen Sturz eines Polizisten im Kölner Straßenkarneval ist ein 44 Jahre alter Verdächtiger laut Kölner „Stadt-Anzeiger“ aus der Untersuchungshaft entlassen …
Medienbericht: Verdächtiger nach Tod eines Polizisten im Kölner Karneval entlassen
Verurteilter Vater-Mörder seit sechs Tagen auf der Flucht
Ein verurteilter Mörder, der in Rheinland-Pfalz in einer psychiatrischen Klinik untergebracht war, ist seit sechs Tagen auf der Flucht.
Verurteilter Vater-Mörder seit sechs Tagen auf der Flucht
Gerüchte über eigenen Tod: So kurios reagiert Sylvester Stallone
Hollywoodstar Sylvester Stallone (71) hat als Reaktion auf einen bösen Internet-Scherz Gerüchte über seinen eigenen Tod dementiert.
Gerüchte über eigenen Tod: So kurios reagiert Sylvester Stallone

Kommentare