Mit 180 Sachen durch die Stadt

Raser filmt eigenen Unfall mit Helmkamera

Bad Friedrichshall - Ein Motorradfahrer ist mit bis zu 180 km/h durch die Bad Friedrichshaller Innenstadt gerast. Dann krachte er in einen Zaun. Das Beweisvideo zum Unfall lieferte er der Polizei gleich mit.

Per Helmkamera hat ein Motorradfahrer seinen eigenen Unfall nach rasender Fahrt durch Bad Friedrichshall (Baden-Württemberg) gefilmt. Er preschte mit Tempo 180 durch die Innenstadt, bevor er schwer stürzte. Die Kamera am Helm lieferte gleich das Beweisvideo für die Polizei.

Der Film zeige, wie der 20-Jährige seine Maschine am Dienstagabend mitten im Stadtverkehr immer weiter beschleunigt habe - zeitweise bis auf 180 Kilometer pro Stunde, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Wenig später habe er die Kontrolle verloren und sei gegen einen Zaun gefahren. Bei dem Sturz verletzte er sich schwer. Auf den Mann kommt nun ein Verfahren zu. Auch einen Führerschein habe er nicht.

Motorradfahrer, die mit einer Helmkamera ihre halsbrecherischen Touren durch die Stadt filmen und dann ins Internet stellen, beschäftigen die Polizei immer wieder.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare